1b kämpft Bretzenheim 12 II nieder

Am vergangenen Sonntag spielte unsere zweite Mannschaft beim Tabellenzweiten aus Bretzenheim. Die Ausgangslage nach der Niederlage in Laubenheim und weiteren zahlreichen Spielerausfällen hätte besser sein können, dennoch trat man die Auswährtsfahrt mit großem Siegeswillen an.

In der ersten halbe Stunde der Partie zeichnete sich ein ausgeglichenes Spiel ab. Beide Seiten konnten zunächst nicht zwingend zum Torabschluss kommen und hielten den Ball weites gehend vom eigenen Tor entfernt. Für die Führung unserer Mannschaft sorgte dann unfreiwillig der gegnerische Torwart, der nach einem harmlosen Ball, eine slap stick Nummer vom feinsten aufs Parkett legte und C.Pittner hellwach den Ball ins Tor spitzelte. Der VFL agierte von nun an sicherer und konnte dem Spiel mehr und mehr seinen Stempel aufdrücken. Kurz vor der Halbzeit konnte A.Pittner noch auf 0:2 erhöhen. Nach feinem Zuspiel von M.Müller scheiterte dieser zunächst mit einem satten Schuss am Torhüter, konnte aber im nachsetzen dennoch die wichtige zwei Tore Führung erzielen.

Nach der Halbzeit zeigte sich ein unverändertes Bild. Bretzenheim agierte nur mit langen hohen Bällen und konnte nicht belegen warum man vor der Partie auf Tabellenplatz zwei stand. Da aus dem Spiel heraus keine Gefahr für das VFL Tor drohte, half der Schiedsrichter nach. Nach Handspiel von M.Müller scheiterte zunächst die Heimmannschaft noch vom Elfmeterpunkt. Ein paar Minuten später machten sie es aber besser, nachdem Torwart Spitzer klar den Ball spielte zeigte der Unparteiische erneut auf den Punkt, der folgende Elfer wurde sicher verwandelt. Doch bevor es noch einmal spannend wurde, schnappte sich T.Fabian den Ball und hämmerte ihn aus gut 25 Meter unhaltbar in den Giebel. Die Moral der Gegner war nun gebrochen und diese fielen nur noch durch zahlreiche Unsportlichkeiten auf. Den Schlusspunkt der Partie setzte M.Müller mit einem schönen Kopfball ins lange Eck.

Fazit: ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, begünstigt durch einen schwachen gegnerischen Torwart der den VFL auf die Siegerstraße brachte. Frei-Weinheim überzeugte kämpferisch und hatte immer eine Antwort parat.

Aufstellung: Spitzer-Hammer,Rödiger,Arlind,A.Müller-M.Müller,Fabian-Kirchner (Mai),A.Pittner,Zoogbaum (Schnell)-C.Pittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.