1b profitiert von 6 Wochen Konditionstraining

Unsere 1b profitiert aktuell von den Trainingsinhalten der 1. Mannschaft. Seit 6 Wochen besteht das Training beider Teams vorwiegend aus Übungen die auf den Bereich Schnelligkeitsausdauer, Kraftausdauer und aerobe Ausdauer abzielen. Verpackt in Pass- und Schussübungen, hat es das Trainerteam Hammer / Müller geschafft, dass die 1b eine mehr als ordentliche Trainingsbeteligung aber vor allem Trainingsintensität erreicht hat. Das 1. Testspiel gegen die 12er verlor man noch nach 2:0 Pausenführung mit 2:3, auf Grund des schlechten Fitnesszustandes, ehe das Training fruchtete. Alle weiteren Testspiele, 7 an der Zahl konnte der VfL für sich entscheiden. Beeindruckend ist, dass wir niemals die „beste“ Formation aufbieten konnten und es sich somit die Frage stellt, was ist die auf dem Papier beste Elf?. Trainer Jochen Müller hat die Qual der Wahl, drängen doch derzeit 18-20 Spieler in die Anfangsformation. 

Durch den personellen Engpass der 1. Mannschaft zu Beginn der Saison, musste die 1b etliche Spieler nach oben abgeben, so dass man das angestrebte Ziel oben mitzuspielen schnell ad Acta legen musste. Die ehemaligen A-Jugendlichen, die sporadisch aus der 2. in der 1. aushelfen sollten und somit langsam an das Abenteuer Aktive herangeführt werden sollten spielen schon lange in der 1. Mannschaft und somit bleibt unterm Strich ein enttäuschender 9. Tabellenplatz. Für die 1b kann es nur heißen, die Uhren wieder auf Null zu stellen und die Rückrundetabelle als Maßstab zu nehmen.

Durch die „Neuzugänge“ Jörg Medinger, Dirk Spitzbarth, Tobias Koeder und Dominique Zoogbaum ist man technisch besser besetzt, was das Spiel gegen Mommenheim eindrucksvoll untermauerte, ansehnliche Kombinationen und fein kreierte Torchancen machten Lust auf mehr.

Am kommenden Sonntag geht es für die Müllerelf gegen den direkten Tabellennachbarn aus Gau-Bischofsheim, die man ebenfalls höher in der Tabelle erwartet hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.