31.07.2018 Freundschaftsspiel VfL gegen Schott II

Die 1. Mannschaft des VfL bekam es gestern Abend 19:00 Uhr in einem Test, mit der Bezirksligamannschaft von Schott Mainz zu tun.

Die 60 Zuschauer an der Talstrasse sollten ein Unterhaltsames Spiel mit vielen schönen Ballaktionen und trotz heißen 34 Grad schnellen Spielzügen zu sehen bekommen.Die Mannschaft von Headcoach Patrick Bieger agierte sehr stark in den Zweikämpfen und man überließ Schott keinen Zentimeter Raum. Besonders über den pfeilschnellen Sandro Zey im Mittelfeld und den bulligen Stürmer Yannick Brendle gelangen in der ersten halben Stunde drei gute Aktionen, die aber noch nicht zum Tor führen sollten.

Nach 31 Minuten verlor man verletzungsbedingt Sandro Zey , der seit Wochen an einer Fußverletzung laboriert. Für Ihn kam Nils Witte in die Partie. 34 Minuten waren gespielt, als Co-Trainer Adem Kaya zum ersten Mal zeigte, welches Können  der beidfüßige Mittelfeldmann mit nach Frei-Weinheim gebracht hat. Einen punktgenauen Freistoß von der rechten Seite auf den Kopf von Alexander Mull brachte den VfL 1:0 in Front.
Schott Mainz hatte in den ersten 45min kein Rezept gegen einen stark aufspielenden VfL und so ging man mit der knappen Führung in die Pause. Zur zweiten Hälfte wechselte man erneut und brachte Tanyel Henrich für Marius Satter und Burak Güler Für Lucas Baumgartner.

Außerdem bekam Peco Stojancic für den stark aufspielenden Marc Göcks seine 45 Minuten im Kasten der Weinumer. Im Sturm kam Taha Altemir für den völlig erschöpften Yannick Brendle , der sich heute die Kampf und Einsatznote 1 verdiente.

Einen nun etwas erschöpften Eindruck hatte man vom VfL in der zweiten Hälfte der Testpartie. Halbzeit 1 hatte viel Kraft gekostet und die Temperaturen trugen ihr übriges dazu bei. Schott Mainz drehte nun auf und wurde von Pass zu Pass sicherer. Es dauerte nur bis zur 50 Minute ehe Can Hofmann einen langen Ball unterlief und der TSV Stürmer zum 1:1 unhaltbar einschieben konnte. Nur fünf Minuten später war es eben jener Hofmann dem der Ball im Sechzehnmeterraum unabsichtlich an die Hand sprang. Das umstrittene Geschenk wurde vom Gegner gern angenommen und der Gast hatte die Partie gedreht (55min 1:2 HE). In der Folge war der VfL in der eigenen Hälfte eingeschnürt und Entlastung erfolgte nur noch selten. Die Junge Schott Mannschaft wirkte vielleicht einen Tick ausdauernder und so, brachte man den 1:2 Sieg letztendlich über die Zeit.

Fazit:
Ein besonders in Halbzeit 1 stark aufspielender VfL Frei-Weinheim hatte sich an diesem Abend mehr verdient gehabt , als diese knappe Niederlage. Gute Kombinationen und schnelle Spieler auf der Außenbahn , sowie eine riesen Torgefahr bei Standarts machen Lust auf mehr.
Eine neu zusammen gestellte Mannschaft scheint auf einem guten Weg zu sein ein tolles Team um Kapitän Danny Eich zu werden.

Für Frei-Weinheim spielten: Marc Göcks(GK), Danny Eich(C), Can Benjamin Hofmann, Lars Anders, Alexander Mull, Yannick Brendle, Iliija Esegovic, Adem Kaya, Lucas Baumgartner, Marius Satter, Sandro Zey, Burak Güler, Tanyel Henrich, Nils Witte, Taha Altermir, Josue Lentinello, Peco Stojancic (GK)

Ausblick:
Am kommenden Sonntag spielt unser VfL im Kreispokal um 15:00 bei der SG Gensingen/Grolsheim.
Spielort ist der Rasenplatz in Gensingen (Fasanerie 55457 Gensingen)

Bericht: MMU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.