A-Junioren: Letztes Aufgebot kämpfte bis zum Umfallen gegen den übermächtigen Tabellenführer SpVgg. Ingelheim II, musste sich am Ende jedoch mit 4:0 geschlagen geben

Beim Abschlusstraining am Donnertag sah es so aus, dass wir wieder auf fast den kompletten Kader zurückgreifen könnten, außer unserem langzeitverletzten Spielführer Max Mey; noch 2 Stunden vor Spielbeginn hatten wir 17 Spieler zur Verfügung. Danach hagelte es nur noch so von Absagen aus verschiedenen Gründen, (Luca Schaser, Mathias Schlegel und Nico Hammer), so waren wir nur noch 14, hiermit war jedoch immer noch nicht Schluss beim Aufwärmen musste auch noch Jens Lischke wegen Leistenproblemen passen.

Mit dieser Problematik konfrontiert musste unser Trainer Alfons Kuhl eine komplett neue Formation auf das Feld schicken und das Beste daraus machen.

Zum Spiel:

Die SpVgg. bestimmte von Anfang an das Geschehen und wir kamen nur gelegentlich zu Entlastungsangriffen, das einzige was die Jungs machen konnten war kämpfen und das taten sie in vorbildlicher Weise. Man wollte sich dem Gegner nicht ohne Gegenwehr zum Fraße vorwerfen. So benötigten die Ingelheimer einen Standard, in der 30. Minute, um nach einem hoch in den Strafraum gespielten Freistoß per Kopfball mit 1:0 in Führung zu gehen. Kurz danach verletzte sich auch noch Marc Göcks am rechten Sprunggelenk, ohne Einwirkung des Gegners, und musste ausgewechselt werden. Somit hatten wir nur noch einen Auswechselspieler. In der 35. Minute erhöhte die SpVgg. mit einer sehenswerten Kombination auf 2:0, dies war auch gleich der Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte verlief wie die erste, Ingelheim war dominant und wir konnten nur Kampf und Einsatzwille entgegen setzen. Unsere Jungs hatten lediglich in der 70. Spielminute eine Torgelegenheit durch Lucas Baumgartner, der sich am 16 er gegen drei Spieler durchsetzte und knapp über die Querlatte schoss. Die Jungs von Ingelheim ließen sich davon nicht beeindrucken und antworteten im Gegenzug gleich mit einem Lattenkracher und erzielten noch 2 weitere Treffer in den letzten 15 Spielminuten, zum verdienten Endstand von 4:0.

Wir können unseren Jungs nur die höchste Anerkennung für die gezeigte Leistung aussprechen, sie konnten erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen und der SpVgg. Ingelheim zum verdienten Sieg, bei dem stets hart aber fair geführten Spiel, gratulieren.

Hier noch ein Dank an die Trainer der Aktiven, die uns Arlind Demolli ohne zögern für das Derby zur Verfügung gestellt haben.

Mit dem gezeigten Einsatz und hoffentlich größerem Spielerkader kann man positiv die nächsten Spiele angehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.