A-Junioren verlieren unglücklich 2 Punkte in der Nachspielzeit gegen den Tabellenführer TV 1817 Mainz (1:1)

In einem sehr gutem Heimspiel unserer A-Junioren gegen den Tabellenführer Mainz 1817 (bisher nur eine Niederlage auf dem Konto) mussten unsere Jungs in der Nachspielzeit noch einen umstrittenen Gegentreffer zum 1:1 hinnehmen: ein Spieler der 17er spielte mit der Hand in unserem 16er den Ball, dieser kam zu seinem Mitspieler und er verwandelte direkt unhaltbar ins rechte obere Eck. Dieses Unentschieden fühlte sich schlimmer an als hätten wir 5:0 verloren. Die Jungs und das gesamte Trainer/Betreuerteam waren am Boden zerstört und gingen maßlos enttäuscht in die Kabinen.

In der ersten Halbzeit war das Spiel bis zur 30. Minute ausgeglichen und beide Mannschaften erarbeiteten sich ein paar Halbchancen, danach gewannen die 17er etwas die Oberhand und hatten durch einen Kopfball an die Latte, in der 35. Minute, ihre größte Torgelegenheit. Unsere Jungs konnten sich nur noch sporadisch befreien und fuhren in der 39. Minute einen Konter über die Linke Seite, Alex Eich drängte in den Strafraum und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden, dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig als Elfmeter zu pfeifen, diesen verwandelte Mashum Öz sicher im Kasten. Nach der Halbzeitpause war das Spiel wieder bis auf die letzten 15 Minuten ausgeglichen. Danach machten die 17er mächtigen Druck und es begann eine aufopferungsvolle Abwehrschlacht, die teilweise zu Krämpfen der Spieler führte. In der letzten Sekunde des Spiels (92.) kam es dann zu oben beschriebenen unglaublichen Drama. Objektiv gesehen war das Unentschieden gerecht, aber wie es zustande gekommen ist, äußerst unglücklich.

Jeder Einzelne hat bis zum Schlusspfiff alles gegeben. Wir alle sind Stolz auf Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.