Der Dritte zu Gast im Käfig / VfLFW gg. TuS Marienborn So.,14:45uhr

Am kommenden Sonntag gibt der Tabellendritte und Mitaufsteiger aus Marienborn seine Visitenkarte in Frei-Weinheim ab. Die Mannschaft von Guido Ritz ist laut Mainzer Rheinzeitung mit Spielern gespickt, die bereits höherklassig gespielt haben und so verwundert es nicht, dass der Aufsteiger zu den Spitzenteams der Liga zählt. Wenn sich am Sonntag um 14:45 Uhr an der Talstrasse die Klingen der beiden aktuellen Kreisligameister kreuzen, darf man auf ein Offensivfeuerwerk gespannt sein, beide Mannschaften spielen sehr offensiv und die TuS bietet zudem mit Dennis Ritz einen Anwärter auf die Torjägerkrone auf. Marienborn wird ein ganz schwerer Brocken für unsere Elf, die unbedingt etwas zählbares braucht, will man nicht im Niemandsland der Tabelle verschwinden.

Nach dem personellen Jahrestiefstand vergangene Woche in Budenheim, sieht Trainer David Klose wieder Licht am Ende des Tunnels und kann auf den wiedergenesenen Jörg Medinger zurückgreifen, der die Abwehr verstärken wird. Robin Witzel wird ebenfalls ins Team zurückkehren und auch Thomas Kuhl konnte die vergangenen zwei Trainingseinheiten bestreiten und seine Klasse, die uns gegen Ingelheim und Budenheim fehlte, andeuten.

Aufgebot: Stojancic, Fellenz – Medinger, Medinger, Koeder, Witzel, Müller M., Kleemann, Spitzbarth, Karagöz, Thiel, Kasemi, Tekdemir, Schmitt, Zoogbaum, Kuhl, Joseph