Derzeit 9 Mann im Aufgebot fürs Heimspiel gegen Laubenheim

Einen Tag nach dem Spiel gegen Wackernheim ist man sich im Lager des VfL noch nicht sicher ob man aus eigener Kraft ein Team wird stellen können. Ein aufstocken des Kaders durch Spieler der 2. Mannschaft ist sehr wahrscheinlich. 

Mit einem hart erkämpften 4:3-Erfolg bei 1817 Mainz hat der VfL Frei-Weinheim dem SV Bingerbrück Schützenhilfe im Abstiegskampf gegeben. Gestern Abend hat der VfL Frei-Weinheim beim TSV Wackernheim 2:1 gewonnen und am Sonntag empfängt die Truppe um Thomas Schmidt den Tabellenzwölften Alemannia Laubenheim

Mit einem hart erkämpften 4:3-Erfolg bei 1817 Mainz hat der VfL Frei-Weinheim dem SV Bingerbrück Schützenhilfe im Abstiegskampf gegeben. Gestern Abend hat der VfL Frei-Weinheim beim TSV Wackernheim 2:1 gewonnen und am Sonntag empfängt die Truppe um Thomas Schmidt den Tabellenzwölften Alemannia Laubenheim

Die Personaldecke ist dünner denn je und jetzt gesellen sich allem Anschein nach auch noch Mike Kleemann und Timo Medinger dazu. Ein Fragezeichen steht hinter Mehmet Tekdemir. Definitiv Ausfällen werden fürs Wochenende Atze Karagöz, Daniel Penzien, Thomas Schmitt, Tobias Koeder, André Joseph und Raffael Crose.

 

Was bleibt ist Peco Stojancic, Jörg Medinger, Thomas Kuhl, Dirk Spitzbarth, Johannes Schön, Robin Witzel, Steven Thiel, Roman Eckes und Taha Altemir. ( 9 Spieler )

Trainer David Klose steht somit vor einer Herkulesaufgabe und der Kampf um Platz 4 scheint gelaufen, sollte sich das Lazarett nicht lichten.

image

Anstoss gegen Alemannia Laubenheim ist am Sonntag um 15:00 Uhr an der Talstr. In Frei-Weinheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.