Die U8 des VfL Frei-Weinheim empfing am Samstag den 13.04.2013, die F2 der SG Gensingen/ Grolsheim.

In der Hinrunde hatte man sich auswärts mit einem fairen 2:2 getrennt, wobei leichte Spielvorteile beim VfL lagen.Nun aber sollten die VfL Kicker auf heimischen Grün gegen die SG Gensingen/ Grolsheim antreten. Von Beginn an dominierten die Gastgeber das Spiel. Dennoch gingen die Gäste in der ersten Halbzeit in Führung. Dabei entstand das erste Tor aus einem Missverständnis zwischen Torwart und Abwehr und das zweite Tor aus einem zunächst ungefährlichen Torschuss, der dann aber unglücklich in ein unhaltbares Eigentor verwandelt wurde.

Statt entmutigt sich hängen zu lassen, erhöhten die Gastgeber den Druck. Im Offensivspiel wurden viele Chancen erspielt. Leider konnten diese Chancen vom VfL nicht genutzt werden. Die Gäste aus Gensingen/ Grolsheim konnten so sogar den Vorsprung auf drei Tore, mit einem schön geschossenen und für den Torwart verdeckten Ball, erhöhen. Dennoch ließ das Engagement der U8 nicht Ansatzweise nach.

Kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit erzielten Serkan Y. u. Julian M. endlich die erlösenden Treffer zum 2:3 Anschluss für den VfL Frei-Weinheim. Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Pause.

In der Halbzeitansprache war die Ansage an die U8 klar: „Geht raus und zeigt dem Gegner mit wie viel Herz und Spaß man Fußball spielen kann!“

Mit diesen Worten und dem typischen U8 Mannschaftsschwur setzte man die dominierende Spielweise in der zweiten Halbzeit fort. Etliche Chancen wurden nach frühen Ballabnahmen erspielt und blieben dennoch ungenutzt.

In der 30. Spielminute dann ein guter und schneller Gegenstoß der SG Gensingen/ Grolsheim. Der gegnerische Stürmer läuft unaufhaltsam auf das VfL Tor zu. Ihm steht nur noch der Torwart des VfL Maurice L. gegenüber, der in der ersten Halbzeit beim ersten Gegentor nicht wirklich glücklich aussah. Doch jetzt in dieser Situation zeigt Maurice L, warum er das Vertrauen seiner Mannschaft und seiner Trainer verdient. Er behält die Nerven, bleibt lang Stehen, kommt dann aber zum richtigen Zeitpunkt entschlossen aus dem Tor und hält grandios.

Davon unbeeindruckt hielt der VfL den Druck auf den Gegner aufrecht und erspielte sich weitere gute Chancen heraus. Luca K. gewann viele Zweikämpfe und brachte immer wieder neues Tempo in die Vorwärtsbewegung des VfL-Spiels. In der 32. Spielminute erspielten sich die U8 die vielleicht größte Chance im Spiel. Luca K. spielt den Ball auf Linksaussen. Dort nimmt Serkan Y. den Ball mit und spielt ihn vor der Torauslinie quer vor das Tor der Gastgeber, wo Julian M. am langen Pfosten wartet und den Ball nur noch einschieben muss. Doch Julian setzt stattdessen zum Schuss an und verpasst so die große Torchance. Verärgert über seinen Fehler und fast schon weinend holt ihn der Trainer kurz zu sich und schickt ihn wieder zurück in den Sturm mit den Worten: „Geh jetzt nach VORNE und mach dein Tor!“.

Dann wenige Minuten später entsteht kurz Aufregung, da der Torwart der Gäste sich nach einem Schuss von Luca K. mit den Ball ins Tor gedreht haben soll. Der Schiedsrichter und auch Eltern, die dichter am Tor der Gäste standen, haben den Ball aber vor der Torlinie gesehen, so dass kein Tor gegeben wurde. Der VfL erspielte sich nachfolgend weitere Chancen, die leider nur mit Beifall der Zuschauer und keinem Tor belohnt werden konnten.

In der 40. Minute und kurz vor Abpfiff dann erneut Hektik als Luca K. in der eigenen Hälfte gefault wird und mit Tränen am Boden liegen blieb. Mutter, Schiedsrichter und Trainer eilten zu ihm, um nach ihm zu schauen. Mit den Worten des Trainers: „Das ist der Letzte Angriff und die letzte Chance in diesem Spiel“, raffte sich das kleine Kraftwerk der U8 auf und begab sich wieder in die Spitze.

Serkan Y., der an diesem Tage alle Standards getreten hat, legte sich den Ball zu Recht. Die sehr innige Anweisung des Trainers, den Ball so doll wie möglich und direkt vor das gegnerische Tor zu schießen, hatte er mit einem entschlossenen Nicken bestätigt. Serkan Y. lief an und schoss den Ball hoch, weit und direkt an den gegnerischen Strafraum, wo Julian M. den Ball annimmt, sich gegen einen Abwehrspieler durchsetzen kann und endlich das erlösende Ausgleichtor erzielt. Der Abpfiff folgte zugleich. Der VfL Frei-Weinheim und die SG Gensingen/Grolsheim trennten sich in einem aufregenden Spiel des U8-Wettbewerb 3:3 (2:3).

Fazit der Trainer:

Das war heute vielleicht das spannendste und schönste Spiel der Saison! Auch wenn wir heute wieder einmal auch unnötige Tore zugelassen haben bzw. auch Pech hatten und im Angriff zu viele Chancen ungenutzt ließen. Die Motivation der Kinder war phänomenal! Es hat jeder der Kinder bis zum Schluss nur spielen wollen und sich vom Ergebnis nicht ansatzweise beeindrucken lassen.

Das Passspiel hat sich enorm verbessert. Im Angriff wird viel häufiger der Ball auch mal gespielt. Woran wir beim Passspiel jetzt noch arbeiten müssen, ist es, den Ball noch schneller nach der Annahme abzuspielen.

Im Tor hatten wir mit Maurice L. heute wieder einen tollen Torwart. Gleich wenn das erste Tor leider auf seine Kappe ging, so hat er diesen Fehler mit der nachfolgenden Leistung und seinen guten Paraden wieder wettgemacht.

Als Linksverteidiger feierte Benedict C., der noch im Bambini-Alter ist und bisher nur gelegentliche Kurzeinsätzen in der Offensive hatte, sein Debüt. Mit seiner heutigen Leistung hat er sich dabei klar für weitere Aufgaben im defensiven Bereich aufgedrängt.

Gleiches gilt für Sebastian K., der sich mit dem heutigen Spiel für kommende Spiele für die Startaufstellung beworben hat. Yusuf B. erzeugte mit viel Präsenz und Entschlossenheit in der Abwehr. Mit wieder konstanteren Trainingsteilnahmen sollte er schnell zu alter Form und Schnelligkeit anknüpfen können!

Julian M, der heute erstmalig im Angriff spielte, ist eine Bereicherung unserer Offensive. Ihm zeichnen eine gute Defensivarbeit (gg den Ball) wie auch seine Offensivqualitäten aus. Mit seiner robusten Spielweise und seinem schnellen Antritt verstärkt er unsere Sprintstarken Spitzen (Serkan Y. u. Luca K.).“

Am Samstag den 27.04.2013 um 11:00 Uhr steht das nächste Derby auf auswärtigen Grün gegen die F3 der SpVgg Ingelheim an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.