Kreispokal Aksu Diyar Mainz gg. VfLFW 5:2 (4:0)

In der dritten Rund edes Pokals bekam es unsere Mannschaft mit dem Kreisklassenaufsteiger Aksu Diyar Mainz zu tun. Auf Grund der aktuellen Personalsituation in der 1. Mannschaft, schickte der VfL die 2. mannschaft ins Rennen, die mit 11 Mann nach Mombach reiste. In Halbzeit Eins merkte man dem von Eddy Müller gecoachten Team an, dass etliche Spieler ihr erstes Pflichtspiel für dieses Jahr bestritten, bzw. erheblicher Trainingsrückstand besteht. Mit einem klaren 4:0 für die Gastgeber ging es in die Pause, aus der der VfL erstarkt wieder kam. Direkt zu beginn, steuerte Julian Jäger allein auf den Torhüter zu und wurde von eben jenem, ausserhalb des 16ers zu Fall gebracht. Für diese Aktion gab es unberechtigterweise nur Gelb. Vielleicht dachte der Schiedsrichter, die Partie wäre beim Stand von 4:0 und 50 gespielten minuten bereits gelaufen. (?) Kurz darauf markierte Benedikt Luckas den verdienten Anschlusstreffer und Manuel Müller besorgte 20 Minuten vor Schluss das 4:2. Der VfL hatte daraufhin durch Jäger, Raabe und Müller 3 weitere hochprozentige Chancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden. So setzte die Aksu-Elf einen Konter zum 5:2 und gewann hochverdient das Spiel und zieht in die 4. Runde des Kreispokals ein.

Fazit: Die Müller-Elf hat sich in Halbzeit 2 teuer verkauft und nutzte den Pokalauftritt als Trainingseinheit, aus der man die ein oder andere Erkenntnis gewonnen hat.

Aufstellung: Stojancic, Müller M., Müller A., Fetzer, Tadic, Hammer, Kirchner, Raabe, Di Napoli, Luckas, Jäger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.