Rückblick Saison 2011/2012

Rückblick F1 Junioren Saison 2011/2012

Gleich zu Beginn der neuen Saison wurde im August 2011 ein Geburtstag gefeiert. 90 Jahre VfL Frei-Weinheim waren der Grund für ein F-Junioren Blitzturnier, dass die Jugendabteilung und das neu formierte Trainerteam Leibfried, Reisinger und Cannas auf die Beine stellten.
Dabei sprang nach Abschluss aller Spiele ein Souverän gewonnes Turnier heraus, welches mit 21:0 Toren gewonnen wurde.

Die Vorzeichen für die neue Saison waren also hervorragend.Die Hinrunde: 
Die Hinrunde wurde in einer sehr schwachen Freundschaftsrunde des Kreises Mainz-Bingen gespielt. Einzig die Hassia Bingen war ein anderes Kaliber und so wurde dann auch der letzte Spieltag sehnsüchtig erwartet, weil man natürlich wissen wollte wie weit ist die Truppe des VfL Frei-Weinheim. Leider ging das Spiel 3:1 verloren.  Aber die Art und weiße wie das Spiel verloren wurde zeigte, dass wir eine wahnsinnig gute Truppe haben (2Tore der Binger in den letzten 5 Minuten der zweiten Hälfte).
Abschliessend zur Hinrunde Stand dann ein Torverhältnis von 57:11 Toren zu buche, was für die Junge Truppe ein riesiges Ergebnis war.

Die Hallenturniere standen an:
Die F1 Junioren nahmen insgesamt an 6 Hallenturnieren teil. Die weiteste Reise war zum Prinz-Witte Cup in Stromberg, die anderen Turniere fanden alle im Kreis Mainz-Bingen statt.Das wohl angesehenste Turnier hier ist das Nikolausturnier der Hassia Bingen, welches dieses Jahr ein sehr starkes Teilnehmerfeld aufwies. Unter anderem nahm die U9 des FSV Mainz 05 teil, welche auch das Turnier gewonnen haben. Unsere Erfolge waren 2 Finalrundenteilnahmen 2x der 4.Platz und 1x belegten wir den 2.Platz. Beim Turnier in Lerchenberg schied man nach drei Spielen und 1:1 Toren sowie 3 Punkten schon in der Vorrunde aus.

Die Rückrunde:
In der Rückrunde wurden die Freundschaftsrunden neu gemischt und die F1 Junioren wurden in die stärkste Klasse gelegt. Gegner dort: Wackernheim, Partenheim, Sprendlingen, Hassia Bingen, Spvgg Ingelheim, Waldalgesheim, Gensingen und Hassia Kempten. Nach den Hallenturnieren hatte das Trainerteam etwa 14 Tage Zeit die Kinder wieder an das Großfeld zu gewöhnen bzw. im Training wieder das offensiv auselegte 2-3-1 System zu trainieren.

Der Auftakt ging leider gründlich daneben, es setzte unnötige Niederlagen gegen Gensingen, Wackernheim und die Hassia Bingen. Allen voran die beiden erstgenannten Teams welche sehr defensiv und Körperbetont spielten, machten unseren Jungs das Leben richtig schwer. Mit so einer Spielweise kamen die Kids zu dem Zeitpunkt der Saison noch nicht zurecht. Die nächsten Spiele gegen Waldalgesheim, Ingelheim und Kempten wurden dann alle souverän und deutlich gewonnen. Es standen die beiden letzten schweren Brocken der Klasse an, Partenheim und Sprendlingen. Beide Spiele gingen je unentschieden aus
(2:2 und 1:1) und zeigten wieder einmal, dass man auf Augenhöhe mit den Topteams des eigenen Jahrgangs ist.
Einzig die Hassia aus Bingen war unser sogenanter Angstgegner!!!

Das Highlight der Rückrunde:
Ein Freundschaftsspiel gegen die U9 des FSV Mainz 05 kam auch zustande, welches zwar mit 13:1 verloren ging aber Phasenweise zeigte, das man wieder einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht hatte. Allein die Tatsache das diese U9 sonst immer gegen Manschaften älteren Jahrgangs spielen und diese dann mit hohen zweistelligen Ergebnissen schlagen, wirft dann doch ein ganz anderes Bild auf unser Spiel.

Die Sommerturniere standen an:
Die F1 Junioren nahmen an 3 Turnieren teil. Das Pfingstturnier in Gau-Algesheim das Turnier in Feilbingert (Kreis KH) und zu guter letzt das Turnier der Fortuna Mombach.
In Gau-Algesheim erreichte man nach der Vorrunde und dem Halbfinale mit 4 Siegen und 9:0 Toren ungeschlagen das Finale. Alle sprachen schon vom Turniersieger aus Frei-Weinheim ehe dann wieder die Hassia Bingen kam und uns im Finale 4:2 geschlagen hat. Trotzdem war der 2.Platz für das Trainerteam und seine Schützlinge ein riesen Erfolg, da man auch an diesem Tag (bis zum Finale) schnellen Tempo Fußball spielte und denn zügigen Tor Abschluss gesucht hatte.
Das Turnier in Feilbingert, welches wir zum zweiten mal mitspielten, bot uns ganz andere Gegner Meisenheim, Hargesheim,
Mz-Gonsenheim und Winterbach um nur ein paar zu nennen. Im Halbfinale musste man sich dem späteren Turniersieger Winterbach geschlagen geben. Letztlich erreichte man den 4.Platz da man das 8 Meter schiessen gegen Gonsenheim auch verloren hat.
Beim Turnier der Fortuna Mombach konnte man zum Abschluss der Saison nochmal groß aufspielen und erreichte einen starken 4.Platz. Ein Sieg mehr und man hätte das Turnier an dem Tag gewonnen.

Gemeinschaft ist unsere Stärke:
Zu den vielen Sportlichen Erfolgen gesellt sich natürlich auch der gemeinschaftliche Erfolg dazu. Das zweite
„11 Freunde Trainingslager“ auf der Emmrichshütte welche uns für eine Nacht beherbergte war ein voller Erfolg. Insgesamt 39 Kids und Betreuer machten den Ingelheimer Wald unsicher.
Durch ein Losverfahren der Algemeinen Zeitung bekam man erneut die einzigartige Chance als Einlaufeskorte in die Coface Arena einzulaufen. Diesmal an der Hand der Borussia Mönchengladbach.
Das Trainerteam hatte zu beginn der Runde einen neuen Sponsor an Land ziehen können welcher sich bereit erklärte die gesamte F- Jugend finanziell zu unterstützen. Somit standen den einheitlichen Trainingsanzügen nichts mehr im Wege.
Es wurden im Laufe der Saison zwei Neuzugänge in kürzester Zeit integriert. Simon prangenberg kam aus münchen zu uns und Mats Mende vom SV Apprenheim. Beide passen hervorragend ins Team, sportlich wie auch charakterlich.

Die Mannschaft 2011/2012:
Torwart: Leon Schehlmann, Alexander Werr
Defensive: Nico Walter, Timo Nuss, Alex Werr, Leon Mucha.
Offensive: Neo Reisinger, Ben Leibfried, JAn Schubert, Simon Prangenberg, Luca Cannas und Alec Bockius.
Seit nunnmehr 4 Jahren spielt ein großteil der Jungs jetzt schon zusammen. Angefangen von den Bambinos bis jetzt. _Und obwohl in dem Team auch drei 2004 er Kids spielen kompensiert das Gesamtgefüge der Mannschaft das Alter.