Spektakulärer Neuzugang – Ex-Profi Markus Kreuz kehrt zu seinen Wurzeln zurück

MarkuskreuzEine spektakuläre Neuverpflichtung ist den Verantwortlichen des VfL gelungen – der ehemalige Bundesligaspieler Markus Kreuz kehrt zu seinem Heimatverein zurück. Markus steht dem VfL ab sofort als Co-Trainer zur Verfügung und wird mit Beginn der weiteren Rückrunde als Spieler unsere Mannschaft verstärken.

Markus Kreuz ist ein Eigengewächs des VfL, der das Fußballeinmaleins auf dem heimischen Sportplatz gelernt hat, zum Teil unter der Trainingsleitung seines Vaters.  Erste Erfolge feierte er bereits in der F-Jugend, u.a. als Torschützenkönig im Kreis mit 64 Treffern im Jahr 1985. Die herausragenden Torerfolge waren auch in den folgenden Jahren sein Markenzeichen, so dass  höherklassige Vereine frühzeitig auf den schußstarken Techniker aufmerksam wurden. Folgerichtig wechselte Markus nach der C-Jugend in die B-Jugend von Mainz 05, wurde Südwestauswahlspieler und gab seine Visitenkarte auch beim 1. FC Kaiserslautern ab.

Goldener EngelMit 18 Jahren wurde er Profi bei Mainz 05. Höhepunkte seiner Fußballkarriere waren sicher die Jahre 1998-2004 in der 1. Fußball-Bundesliga bei Hannover 96, dem 1. FC Köln und bei Eintracht Frankfurt. In dieser Zeit wurde er auch etliche Male als Auswahlspieler in das U21-Nationalteam berufen und absolvierte ein B-Länderspiel. Weitere Stationen seiner Karriere waren u.a. Rot Weiß Erfurt, Kickers Offenbach, FSV Frankfurt und Real Murcia in Spanien.

Nunmehr wechselt Markus Kreuz vom TSV Schott Mainz, an dessen Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz er als Mittelfeldspieler und Torschütze maßgeblich beteiligt war, zurück zu seinen Wurzeln. Die Verantwortlichen sind sich kvr_websicher, dass der VfL damit erheblich an Spielstärke gewinnen wird und Markus mit seiner Technik, Erfahrung und Spielübersicht die Mannschaft zu neuem Selbstvertrauen führt.

Freuen wir uns daher auf Markus Kreuz, dem bisher einzigen DFB-Nationalspieler aus Ingelheim.

Ein Gedanke zu „Spektakulärer Neuzugang – Ex-Profi Markus Kreuz kehrt zu seinen Wurzeln zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.