Spvgg Essenheim – VfL Frei- Weinheim 3:3 (0:3). (AZ-Bericht 25.11.2013)

In Essenheim erlebten die Zuschauer ein kurioses Spiel. Essenheim hatte insgesamt mehr Spielanteile, doch war Frei-Weinheim in der ersten Halbzeit wesentlich effektiver vor dem gegnerischen Tor. Spielertrainer Amir Hodzic (10.) sorgte zunächst mit einem 30-Meter-Freistoß für die Führung. Nach einer halben Stunde legte Hodzic nach. Kurz vor der Pause sorgte Dirk Spitzbarth für das 0:3 und die vermeintliche Vorentscheidung.

Doch nach der Pause drehte Essenheim auf und erkämpfte sich durch die Tore von Sven Planer (54.), MartinHaag (82.) und Bastian Vulpes (90.) immerhin noch einen Punkt. „Der Punkt war wichtig für die Moral meiner Mannschaft“, so Essenheims Trainer Ralph Scherffius.

Allgemeine Zeitung Ingelheim

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.