Tiefpunkt erreicht… VfL verliert 2:4 im Blumengarten und der Trainer bietet den Rücktritt an

Bezirksklasse-logoMit 4:2 verliert der VfL das Derby gegen die Zweite Garnitur der SpVgg. und findet sich am 4. Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Am Ende war man gegen die Ingelheimer Auswahl chancenlos, einen Klassenunterschied, insbesondere in Hälfte Eins, war deutlich sichtbar. Der VfL fand nie ins Spiel und der Gegner zog sein Spiel auf und belohnte sich bereits in den ersten 45. Minuten mit 2 Toren. Zuerst traf Ingelheims Lukas Pieper per Volleyabnahme aus 20 Metern Torentfernung und legte dann einen Freistoß aus 25 Metern in die Maschen. Die Ingelheimer waren auch in Hälfte Zwei spielbestimmend und dadurch dass die Jordan-Elf zwei Gänge zurückschaltete, war es dem VfL vergönnt auf 1:3 und 2:4 zu verkürzen. Ein verdienter Sieg für die Verbandsligareserve, die eiskalt ihre Chancen nutzen und immer einen Schritt schneller waren als unsere Jungs.
Spitzbarth & Co liegen somit mit einem mageren Pünktchen auf dem letzten Tabellenplatz und das anvisierte Ziel, Platz 4 in Angriff zu nehmen, rückt in weite Ferne und verliert seine Gültigkeit. StruthUnser Trainer unterrichtete den Vorstand, dass er seinen Posten zur Verfügung stellt und auf Wunsch des Vorstands für einen neuen Trainer Platz machen würde ohne dass dies finanzielle Konsequenzen in Form einer Vertragsauflösung zur Folge hätte.

Offizielle Stellungnahme des Vorstands: Es gibt keine Trainerdiskussion!!!
Der Vorstand und die sportliche Leitung stehen zu 110% hinter unserem Trainer David Klose, der mit seinem Engagement und Kompetenz auf und neben dem Platz eine erstklassige Arbeit leistet. Er hat es geschafft als souveräner Aufsteiger der Kreisliga in die Bezirksklasse aufzusteigen um dort einen sensationellen 6. Platz zu schaffen. Dass David Klose und alle anderen sich den Saisonstart anders erwünscht und erhofft hatten ist jedem klar, doch können wir jedem nur sagen, dass die Mannschaft seit dem 1.Training mit den Neuzugängen und den erfreulich vielen A-Jugendlichen ein eingeschworener Haufen ist und alle gemeinsam den Karren aus dem Dreck ziehen wollen.

gez. Der geschäftsführende Vorstand und Dominik Grimm (Sportlicher Leiter)

2 Gedanken zu „Tiefpunkt erreicht… VfL verliert 2:4 im Blumengarten und der Trainer bietet den Rücktritt an

  1. Hallo David,
    Kopf hoch, du schaffst das schon aus der bescheidenen Phase wieder herauszukommen und dann gestärkt die Dinge in die richtige Bahn zu lenken. Oftmals sind es nur Kleinigkeiten die das Boot wieder zum laufen bringen.

    Viele Grüße aus Bretzenheim
    Timo

  2. Hallo David,

    Erfolg hat bekanntlich viele Väter, bei Mißerfolg bist Du leider oft allein.
    Okay – jeder hat sich den Start in die neue Runde besser vorgestellt.
    Aber jetzt gilt doch nur eines – alle halten zusammen und alle geben
    ihr Bestes. Keine Kritikdiskussionen, die helfen nicht weiter. Alles in
    ruhiger Runde analysieren, aber auch Fehler schonungslos auf-
    decken. Ruhig bleiben und weiter ganz normal Fussball spielen.
    Es kann doch nicht sein, dass von heut auf morgen ihr alles verlernt
    habt. Nur wenn das Gesamtgefüge VfL zusammenbleibt, habt ihr eine
    Chance. Auf gehts – ihr seid besser als es der Tabellenstand hergibt.
    David – kein Rücktritt, Du schaffst des schon!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.