U10 als Einlaufeskorte zu Gast im Fritz-Walter Stadion in Kaiserslautern

Am 20.04.2013 stellte die U10 des VfL Frei-Weinheim eine der Einlaufesskorten sowie zwei Schiedsrichterkinder beim 2.Bundesligaspiel zwischen dem 1.FC Kaiserslautern und Paderborn.
Wiedereinmal schaffte es das Trainerteam der U10 ein ganz besonderes Highligt zu Organisieren, ein Wochenende wo alles dabei war. Fußballbundesliga-Emmrichshütte uvm.https://tools.web.de/thumbnails/dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV3hwZG1VdVpHeGhiaTVqYVc1bGRHbGpMbVJsTDIxaGFXd3ZZMnhwWlc1MEwybHVkR1Z5Ym1Gc0wyRjBkR0ZqYUcxbGJuUXZaRzkzYm14dllXUXZkR0YwZERCZk15MHRMWFJ0WVdreE1tWTVOV00zTldZeE1qZG1PV1kxTzJwelpYTnphVzl1YVdROU5qQTFOemc0TlRkQ00wVkVNall4TmpORlJqVTBNVGcwTmtRNU4wRXhPVGd0YmpFdVluTTBOV0kkYzJWc1pXTjBhVzl1UFhSbWIyd3hNV0V4TkdFMFkySTNZVFV6TUdabCZ3PTgwMCZoPTYwMCZxPTc1JnQ9MTM2NzMyODI4NA__

Begonnen wurde der Tag mit einem reichhaltigen Frühstück in unserer Vereinsgastätte. Einen großen Dank muss man Nalan und Adi Elbir geben welche um 8:30 Uhr mit den Vorbereitungen zum Frühstück angefangen haben, um dann pünktlich für die U10 um 9:15 Uhr die Gaststätte zu öffnen. Gegen 10:00 Uhr reiste dann der Tross in Richtung Kaiserslautern ab. Man Parkte unterhalb des Stadions und machte sich auf den Weg den erfürchtigen Betzenberg zu erklimmen. einlaufeskorteDer Weg dort hin hat sich doch etwas gezogen so dass die üblichen fragen der Jungs  aufkamen: „Ist es noch weit, warum laufen wir da hoch-da fahren doch Buse, das Stadion ist voll klein“. Je näher man aber dem Fritz-Walter Stadion gekommen war umso ruhiger wurde es und als man dann auch die letzten Treppenstufen hinter sich lies war es da, das Fritz-Walter WM Stadion. Als die Jungs dieses Stadion in all seiner Größe sahen war wohl auch dem letzen klar uhi das wird diesmal ganz anderst als bei Mainz 05 vor einem Jahr. Am vereinbarten Treffpunkt dem Tor Ost am Betzenberg wartete man dann gemeinsam mit der zweiten Einlaufeskorte vom VfR Frankental U9 auf unsere beiden FCK Betreuerinnen. Die Wartezeit versüßt bekamen Ben und Luca als der Europameister von 1996 Stefan Kuntz samt Gattin an uns vorbei gelaufen ist, beide (Luca und Ben) sich ein Herz fasten und zu im hin rannten. Nach einem kurzen Hallo Herr Kuntz kam dann ein Shake Hands zwischen den drei und Hr. Kuntz sagte:“ drückt mir die Daumen das wir heute gewinnen“… Dann war es auch schon soweit die beiden super netten Betreuerrinnen brachten uns in die Heiligtümer des FCK vorbei an Hauptribüne und dem Spielertunnel ging es in die Umkleidekabine. Rasch wurde sich Umgezogen da noch ein Fotoshooting anstand. Unsere Betreuerinn Sabrina brachte uns etwa 20 min. vor Spielbeginn in das Stadion bzw. zur Einwechselbank des FCK. Eine umwerfende Atmosphäre welche das Stadion von dort aus hat. Wie riesig die bis auf den letzten Platz gefüllte Westkurve doch ist. Wir nahmen auf der Einwechselbank der Lauterer Platz und es wurden ein paar Fotos von uns gemacht. Danach ging es wieder in die Umkleide das Losen stand an. Wer darf mit welcher Mannschaft an der Hand Einlaufen. Leider hatten wir kein Gück und so mussten wir mit Paderborn Einlaufen. Auch wenn nach dem Losen bei einigen Jungs die Entäuschung ins Gesicht geschrieben stand, war die Vorfreude immer noch riesen groß in dieses Stadion einzulaufen. Danach ging es dann auch ganz schnell etwa um 12:55 Uhr wurden die Hauptdarsteller samt Trainerteam in den Spielertunnel geführt wo sich die Jungs aufstellten und die Trainer durften nochmal in den Innenraum bzw. in die Coachingzone. Unter der Einlaufmusik „Hells Bells“ und mit einem tossenden Applaus liefen dann die Jungs in das Stadion ein unser Jan durfte das Spielgerät den Ball mitnehmen und zum Mittelpunkt tragen. Im Anschluss daran ging es schnell zum Umziehen um dann rasch zu unseren Ehrenplätze im Fritz-Walter Stadion zu gelangen und das Spiel anzusehen. Die Jungs sahen ein Spiel in dem der FCK zu beginn schlecht ins Spiel fand. Am Ende sah man ein 3:0, mit vielen Torchancen und einer unbeschreiblichen Stimmung. Die Jungs haben viele positive Eindrücke aus Kaiserslautern mitgenommen, freundliche Menschen dort oben kennengelernt und können heute sagen: „ Wir sind in ein WM Stadion Eingelaufen vor fast 30000 Menschen.

Von Kaiserslautern aus ging es dann in Richtung Rheinböllen/Emmrichshütte zu unserem 3. 11 Freunde Trainingslager.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.