U10 entzündet ein Feuerwerk der spielerischen Klasse

imageAm Samstag, 13.04.2013 um 12 Uhr war es wieder soweit. Das Ende der Winterpause und der Anfang der Rückrunde.

Erster Gegner auf Heimischen Rasen war der SV Gonsenheim III .

Rückblick:

Das Hinspiel wurde unglücklich 0 : 1 verloren. Damals hatte man kein passendes Mittel gefunden, um dem aggresiven, passsicheren und körperbetonten Spiel der Gonsenheimer Paroli bieten zu können.

Das Spiel:

imageDas Trainerteam Reisinger, Cannas und Leibfried machten sich im Vorfeld der Partie einige Gedanken. Will man nochmal oben angreifen und vielleicht den Vizemeister Titel gewinnen, so muss eine der spielerisch stärksten Mannschaften der Staffel den SV Gonsenheim schlagen.

Eine veränderte Taktik, Positionsumstellungen und ein unglaublicher Einsatz der U10 gepaart mit einem ganz sicheren Kurzpassspiel und einem für eine U10 enorm reifem Fußballspiel bescherten letztendlich einen völlig zu recht erlangten Sieg auch in dieser Höhe!

Selbst die Eltern, welche an dem Spiel wieder in großer Anzahl da waren um ihre Jüngsten zu unterstützen, sprachen vom besten Spiel der Saison. 

WerbungDie Tore:

Schon nach etwa 15min. stand es 5:0 für die U10 des VfL Frei-Weinheim. Das 1:0 fiel in David Alaba Manier (Fernschuß gut 30-35 m) geschoßen durch Fatih Yilmaz.

Das 2:0 markierte Neo Reisinger gekonnt flach ins lange Eck mit einem schönen Linksschuss.

Das 3:0, ein Eigentor der Gonsenheimer entstand durch eine scharfe Hereingabe von rechts durch Ben Leibfried. Der hereinstürmende Gonsenheimer Spieler lief in den Ball und lenkte ihn unglücklich über die Torlinie.

Das 4:0 war eine fein herausgespielte Passstaffete über mehrere Stationen auf den in der Mitte frei stehenden Fathi Yilmaz, welcher aus gut 12 Metern das Tor traf. Den Endstand zur Halbzeit markierte der eingewechselte Simon Prangenberg mit einem trockenen Schuß unhaltbar ins lange Eck.

Der hervorragende Unparteiische Horst Edelmann pfiff pünktlich die zweite Halbzeit an. Gonsenheim kam ganz anders aus der Kabine und drückte auf den Anschlusstreffer. Eine Unachtsamkeit im Defensivverband bescherte so den Gonsenheimern den 5:1 Anschlusstreffer. Davon unbeeindruckt schloß Timo Nuss einen wiedermal schön hervorgetragenen Angriff mit dem 6:1 ab.

Gonsenheim erspielte sich mehrere gute Torchancen, welche unser Torwart Leon Schehlmann fast alle gehalten hat. Gonsenheim gelang noch der 2:6 Anschlußtreffer in einem von beiden Parteien fairen Spiel.

Kurz vor Ende des Spiels war es dann Mats Mende, der den hochverdienten 7:2 Endstand herstellte.

Fazit der U10 Trainer:

Das Ergebnis ging so voll in Ordnung, man hatte zwar noch gute Torchancen durch Ben Leibfried und ein fast Kopfballtor des kleinsten Spielers auf dem Platz Luca Cannas, auch Jan Schubert hatte heute einfach nur Pech im Abschluss. Spielerisch kann man über das Frei-Weinheimer Spiel nur sagen, dass die Jungs ein ganz ganz reifes Fußballspiel heute abgelegt haben und zwar von der Nummer 1 im Tor bis zur Nummer 10 auf der Ersatzbank.

In der Tabelle hat uns dieses Ergebnis einen Bonus verschafft, da die Teams Gensingen, Nieder-Olm noch gegen Gonsenheim ran müssen. Schott Mainz hat sein Rückspiel schon gegen Gonsenheim 2:5 verloren. Auch wir müssen noch gegen alle drei Teams ran und haben es somit fast selbst in der Hand den Vizemeistertitel zu holen.

Weiter so U10 – eure Trainer sind tierisch stolz auf Euch“

Ausblick auf das nächste Wochenende:

Am 20.4.13 13:00 Uhr stellt die U10 die Einlaufeskorte beim 2.Liga Spiel des 1.FC Kaiserslautern gegen Paderborn. Die Mannschaft freut sich schon darauf auf Deutschlands größten Fußballberg zu fahren. Bilder und ein ausführlicher Bericht folgen zeitnah.

Nach dem Spiel reist die Truppe samt Trainerteam von Kaiserlautern in Richtung Ingelheimer Wald/Dichtelbach, um wie die Jahre zuvor eine Nacht auf der Emmrichshütte zu verbringen.

Schon jetzt hoffen alle eindringlich pünktlich zur Sportschau auf der Emmrichshütte zu sein, um ihr Spiel an diesem Tag noch einmal im Fernsehen zu sehen.

Der Sonntag vor dem Mittagessen wird dann wie auch die Jahre zuvor mit unseren Freunden der JSG Rheinböllen verbracht. Es steht uns ein Testspiel bevor, auf dem neuen Kunstrasen in Rheinböllen.

Gegen 15 Uhr dürfen sich dann die Eltern der U10 freuen ihre Sprösslinge wieder in die Arme zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.