U10 gewinnt Flutlichtspiel in Dietersheim

Im vorgezogenen Spiel des 9. Spieltages durfte die U10 am Freitagabend ran und musste auswärts nach Dietersheim fahren. 

Mit einem Sieg wäre man alleiniger Tabellendritter und wäre sogar auf Tuchfühlung zur Spitzengruppe.
Heute durften die Jungs von Anfang ran, welche die letzten drei Spieltage meist eingewechselt wurden. Die hochmotivierten Jungs machten ihre Sache verdammt gut gegen tiefstehende Dietersheimer.
Dietersheim versuchte von Beginn an durch eine sicher stehende Abwehr über schnelle Konter zu Torchancen zu kommen –  allerdings wurde in Halbzeit eins keine Torchance auf Dietersheims Seite gezählt.
Die Defensivreihen um Alex Werr, Timo Nuß und Alec Bockius standen sehr sicher und konnten so die wenigen Angriffe schon auf Höhe der Mittellinie abfangen. Allen voran Alec Bockius spielte heute einen starken Quarterback vor der Abwehr und leitete ein ums andere Mal einen Angriff ein. Alec war es auch, der in der 5. Minute nach einem schönen Sololauf zum 1:0 ins Tor einschoss.
Kurz danach machte es ihm das Geburtstagskind Neo Reisinger in gewohnt sicherer Manier nach und traf aus ca. 18-20 Meter mit einem strammen Linksschuss ins Tor zum 2:0.
Der heute eingewechselte Fathi Yilmaz traf aus etwa 20 Metern unhaltbar ins lange Eck zum 3:0.
Kurz vor der Halbzeit stellte der heute wieder überragend spielende Simon Prangeberg den 4:0 Halbzeitstand mit einem sehenswerten Drehschuss ins linke Eck her.

In der Halbzeit gab es nicht viel zu sagen, außer den Jungs ein großes Lob auszusprechen. Einzig unsere Chancenauswertung hinderte uns selbst heute dran, schon in den ersten 25 Minuten noch deutlicher zu führen. Trotzdem ging die Warnung an die Jungs, dass schnell ein sicher geglaubter Sieg auch noch verloren gehen kann (siehe die fulminante Aufholjagd am letzten Samstag in Bretzenheim).
Man änderte nun die taktische Ausrichtung um etwas für das Torverhältnis machen zu können in ein 1-4-1 mit einer Doppel 6 vor der Abwehr.

Die Änderungen im taktischen Bereich brachten uns nicht die erhofften Tore, ganz im Gegenteil. Dietersheim nutzte nun durch schnelle Konter die Überzahlsituation einmal aus und kam auf 4:1 ran. Ein Fehler im Defensivbereich bescherte (nach einem Abschlag) den Dietersheimern den 4:2 Anschlusstreffer.
Es wurde dann wieder auf das gewohnte 2-3-1 umgestellt. Dadurch spielte man sicherer und war wieder angriffslustiger auf dem Platz.

Leider konnten wir unsere vielen Chancen nicht nutzen. Kurz vor Spielende fand eine sauber ausgeführte Ecke von Fathi Yilmaz in Simon Prangeberg einen Abnehmer. Seine super Direktabnahme führte zum 5:2 Endstand.

Fazit:
Ein nie gefährdeter Sieg in Dietersheim! Er hätte höher ausfallen dürfen um in der Tabelle das eigene Torverhältnis dem oberen Drittel anzupassen, aber das ist nun mal bisher unser Problem im Jahr 2012 gewesen.

Somit sind die Meisterschaftsspiele für 2012 vorbei und man kann die Winterpause nutzen, um an der Abschlussschwäche zu arbeiten. Bevor das Jahr 2012 vorübergeht, stehen drei Hallenturniere an. Beginnen wird man am 01.12 in Bingen beim Nikolausturnier, welches wir noch nie verpasst haben. Gefolgt von einem kleinen Highlight: dem Junioren Cup in Gau-Odernheim, an dem die letzten Jahre große Vereine teilnahmen. Den Abschluss macht das Hallenturnier der Kreuznacher Kicker auf Kunstrasen und Rundumbande Ende Dezember.

HINWEIS:

Wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass dies eine Vereinshomepage des VfL Frei-Weinheim 1921 e.V. ist.Meinungen, Ansichten, Spielberichte und Vergleichbares sind nicht objektiv geschrieben und wir bitten dies zu berücksichtigen. Wir sind kein unabhängiges Medium und wenn jemand unsere Ansichten nicht teilt, Posts oder Spielberichte nicht gefällt, möchte er doch bitte unsere Internetpräsenz meiden.

Für alle anderen, viel Spaß auf www.vflfw.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.