U8 verspielt Sieg in der 2. Halbzeit

Am 11. und letzten Spieltag der Hinrunde empfing die U8 des VfL Frei-Weinheim die TSG Schwabenheim.Das Wetter und etwas Sonnenschein luden gerade zu zum Fussballspielen ein und beide Mannschaften waren heiß darauf, zu spielen. Pünklich um 11:00 Uhr wurde die Partie in der VfL Arena angepfiffen. Das Konzept des VfL Frei-Weinheim aus einer kontrollierten Abwehr heraus und in schnellen Vorstößen, den Gegner und das Spiel zu dominieren, ging in der 1. Halbzeit vollends auf. Die Angriffsbemühungen der Gäste aus Schwabenheim gelangten in dieser Phase des Spiels nur selten vor das VfL-Tor. Im Gegenzug wurden durch schnelle Gegenstöße der schnellen VfL-Spitzen und einzelner Vorstöße aus der Verteidigung viele Chancen für den VfL Frei-Weinheim erspielt. Serkan Y. konnte durch 2 Treffer nach Vorlagen von Luca K. und Gabriel K. den VfL mit 2:0 in Führung bringen. In der zweiten Hälfte der 1. Halbzeit geriet allmählich die anfängliche Ordnung der Abwehr der Gastgeber ins wanken. In Folge dessen gelang der TSG Schwabenheim noch vor dem Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer zum 2:1. Diese Entwicklung setzte sich auch nach der Pause unverändert, so dass die Gäste durch ein schönes Freistoßtor schließlich den Ausgleich, der mittlerweile verdient war, erzielten. Die U8 hatte es an diesem Tage wieder einmal auch mehrfach auf den Fuß, dass Spielergebnis durch eine bessere Torausbeute der erarbeiteten Chancen maßgeblich zu beeinflussen. Wenige Minuten vor dem Abpfiff folgte dann leider das, was folgen musste, wenn man versucht mit „Mann und Maus“ anzugreifen und dabei die Abwehr zunehmend vernachlässigt. Am Ende lautete das Ergebnis zwischen dem VfL Frei-Weinheim und der TSG Schwabenheim 2:3 (2:1).

Fazit der Trainer:

 

In der ersten Halbzeit haben wir sehr konsequent unser System spielen können, was uns leider in der zweiten Halbzeit nicht mehr gelang. Gegen Ende des Spiels wollten fast alle Spieler nur noch angreifen, was dann, und vor allem wenn wir es nicht schaffen unsere guten Chancen besser zu nutzen, vom Gegner bestraft wird. Letztlich wurde das Spiel im Grunde nicht in der Abwehr alleine verloren. – Wir müssen halt gemeinsam weiter an uns arbeiten und lernen, die konsequente Spielweise in der Abwehr und der entschlossene Vorwärtsgang im Angriff der ersten Hälfte über die komplette Spieldistanz spielen zu können. Zudem müssen wir auch an unserer Chancenauswertung arbeiten. Vielleicht fehlt uns einfach auch etwas Fortune an der richtigen Stelle! Dennoch sind wir sehr zuversichtig, denn wir haben einen starken Kader von 17 hochmotivierten Kindern, dem mit Sicherheit die Zukunft gehört. Es ist toll zu sehen, welche Entwicklung die Kleinen bis jetzt gemacht haben! Auf die Winterpause und die damit verbundenen Hallentuniere freuen sich die Kinder schon seit langem. Die Hallensaison werden wir nutzen, um vor allem an Stellungsspiel und Passspiel zu arbeiten. Im Frühjahr, wo wir neben der Halle so früh wie möglich versuchen werden, wieder im Freien zu trainieren, greifen wir dann in der Rückrunde wieder an!

 

DANKE U8 FÜR EINE TOLLE HINRUNDE!

HINWEIS:

 

Wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass dies eine Vereinshomepage des VfL Frei-Weinheim 1921 e.V. ist.Meinungen, Ansichten, Spielberichte und Vergleichbares sind nicht objektiv geschrieben und wir bitten dies zu berücksichtigen. Wir sind kein unabhängiges Medium und wenn jemand unsere Ansichten nicht teilt, Posts oder Spielberichte nicht gefällt, möchte er doch bitte unsere Internetpräsenz meiden.

 

Für alle anderen, viel Spaß auf www.vflfw.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.