VfL bekleckert sich bei Generalprobe gegen TSG Schwabenheim nicht mit Ruhm

Tobias Koeder

Leitete die Wende ein, Kapitän Tobias Koeder

Eine eher schwache Partie bekamen die Zuschauer im Freundschaftsspiel der 1. Mannschaft gegen die Elf aus Schwabenheim zu sehen. Der VfL beherrschte den Gegner in der eigenen Hälfte und hatte die Oberhand im Mittelfeld, vermochte es aber nicht aus 70% Ballbesitz Kapital zu schlagen. Zu Harmlos waren die versuche den TSG-Kasten in Gefahr zu bringen. Der Gegner ging bereits mit seiner ersten Chance in Führung, als die VfL Hintermannschaft durch ein Kommunikationsproblem einen sicheren Ball abschenkte. In Halbzeit 2 egalisierte Tobias Koeder nach feinem Pass von Mike Kleemann die Führung der Gäste, ehe Lucas Baumgartner kurz vor Schluss einen Medinger-Pass über die Linie beförderte.

Fazit: Ein verdienter Sieg des VfL, der sich jedoch gegen einen technisch schwachen Gegner schwerer Tat als erwartet. Die Leichtigkeit von vor 3 Wochen scheint abhanden gekommen zu sein und das alte Problem, gegen einen tiefstehenden Gegner Tore zu erzielen scheint noch nicht vollends behoben zu sein. Erfreulich waren die Auftritte der Youngster Baumgartner, Kirchner, Lischke und Hartmann, die allesamt eine ordentliche Partie ablieferten.

Aufstellung: Finkenauer – Medinger, Hoppe (Lischke), Medinger T. (Koeder) , Kornely, Kirchner (Penzien), Spitzbarth, Kleemann, Hartmann (Joseph), Baumgartner, Karagöz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.