VfLFW U15 – Unverdiente Niederlage in einem verrückten Derby

Am Mittwochabend fand das mit Spannung erwartete Nachholspiel unserer C-Jugend gegen den Tabellenführer aus Ingelheim statt. Beiden Mannschaften war die Motivation bereits vor dem Spiel deutlich anzumerken. Der Gast aus Ingelheim wollte seine Vormachtstellung untermauern, wohingegen der VfL der Spvgg. Ingelheim die ersten Punkte abknüpfen wollte.

Frei-Weinheim präsentierte sich zu Beginn der Partie in einem neuem System und schaffte es so, das spielstarke Zentrum der Ingelheimer aus dem Spiel zu nehmen. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware und man neutralisierte sich bereits im Mittelfeld. Nach 25 Minuten dann der erste Aufreger im Spiel. Andre wurde im Strafraum deutlich zu Fall gebracht und Devrim verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:0. Nur 5 Minuten später entschied der Schiedsrichter allerdings auf Elfmeter für Ingelheim, nachdem der gegnerische Stürmer auf den stehenden Abwehrspieler auflief, eine fragwürdige Elfmeterentscheidung. Dem 1:1 folgte kurze Zeit später nach einer gut herausgespielten eins zu eins Situation das 1:2 für den Gast. Mit Wut im Bauch versuchte der VfL kurz vor der Pause Druck aufzubauen und kam nicht unverdient durch einen sehenswerten Freistoß von Devrim zum 2:2.

In der zweiten Halbzeit agierte die Heimmannschaft dann mutiger und schob einen defensiven sechser mit ins offensive Zentrum um mehr Druck auf die unsichere Ingelheimer Abwehr aufzubauen. Doch in Führung zum 2:3 ging nach Abstimmungsproblemen in der Abwehr wieder der Gast. Doch unsere Truppe zeigte Moral, kämpfte sich in das Spiel zurück und drängte die Gäste weit in die eigene Hälfte zurück. Nach zwei Lattentreffern und einem vermeintlichen Abseitstor, war der VfL dann aber nicht mehr zu bremsen und drehte die Partie innerhalb von 3 Minuten durch Tore von Mile und Devrim. Die starken Standardsituationen an diesem Abend brachten nun aber wieder die Spvgg. in das Spiel zurück. Ein direkt verwandelter Freistoß und ein Konter nach einem schnell ausgeführten Freistoß brachte den Gast mit 4:5 in Führung. Doch der VfL war noch nicht geschlagen, warf nun alles nach vorne und traf nach einem starken Querpass von Devrim auf Sascha, kurz vor Schluss nur die Unterkante der Latte. Der Gast nutzte nun die ihm angebotenen Räume und setzte mit einem Doppelschlag kurz vor Ende der Spielzeit die Entscheidung in einem rassigen und emotionsgeladenem Derby.

Fazit: Eine unverdiente Niederlage unserer C-Jugend, die eine tolle Moral zeigte, mehrmals kurz vor der Sensation stand und sich mindestens ein Unentschieden verdient gehabt hätte. Drei Lattentreffer, ein fragwürdiger Elfmeter und ein vermeintliches Abseitstor zeigen, dass nicht immer die bessere Mannschaft im Fußball gewinnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.