Zweite Mannschaft des VfL wieder zurück in Erfolgsspur

Der VfL reiste am vergangenen Sonntag zum Tabellen fünften nach Saulheim und erwartete auf dem schlecht gepflegten Hartplatz einen harten Kampf. 

Personell musste man improvisieren, durch einige zahlreiche Ausfälle, gab Andre Müller sein Debüt auf der rechten Außenbahn. Die Viererkette blieb unverändert im Vergleich zur Vorwoche und im zentralen Mittelfeld rückte Markus Mai wieder ins Team zurück.

Der VfL stand zu Beginn gut in der Ordnung und konnte den Gegner ohne größere Probleme weit genug vom eigenen Tor fern halten. Der quirlige Christopher Pittner brachte hingegen viel Unsicherheit in die gegnerische Abwehr und setzte so gezielte Nadelstiche. Tormöglichkeiten waren in der ersten Halbzeit dennoch Mangelware und unsere zweite Mannschaft verpasste es,die sich wenig bietenden Torchancen effektiv zu nutzen. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Frei-Weinheims zweite wollte mehr und zeigte dies auch auf dem Platz. 50. Minuten waren gespielt als Christopher Pittner sich gut gegen seinen Gegenspieler aus spitzen Winkel zum Tor durchsetzte und den Ball überlegt ins lange Eck zirkelte. Nun war der Bann gebrochen und es spielte fortan nur noch der VfL. Folgerichtig fiel nur wenige Minuten das 2:0 durch Markus Mai, der einen Drehschuss aus 20 Meter unhaltbar im Winkel versenkte. Die zwei Tore Führung gab dem Auswärtsteam genügend Sicherheit um an dem Sieger der Partie kein Zweifel mehr aufkommen zu lassen. Kurz vor Schluss konnte sich Andre Müller noch als Torschütze zum 3:0 feiern lassen nach schöner Freistoß Flanke von Kirchner.

Fazit: ein hochverdienter Sieg für den VfL der das Spiel klar bestimmte, sicher in der Abwehr stand und 90 Minuten lang konzentriert Verteidigte.

Mit dem dritten Sieg in Folge katapultiert sich der VfL II wieder in die obere Hälfte der Kreisklasse-West II. Am kommenden Sonntag empfängt man die Jungs vom TV 1817 Mainz II. Eine harte Nuss, der Tabellen vierte hält Kontakt zum Führungstrio der Liga und hat bereits fünf Siege auf dem Konto. Mit einem weiteren Sieg könnte der Frei-Weinheim gleich ziehen und weiter in der Tabelle nach oben klettern.

Aufstellung: Stojancic – Heil, Aurin, Rödiger, Hammer – M.Müller, A.Pittner – Kirchner, Mai, A.Müller – C. Pittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.