Matchday

Am kommenden Sonntag geht es für unsere Jungs der Ersten gegen die Gäste aus Nackenheim! Hier gilt es nun die guten Trainingseindrücke auf dem Platz umzusetzen, den ersten „Heimdreier“ einzufahren und den Bock umzustoßen!
Bei sonnigen 25 Grad hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans, um das Team zum Sieg zu brüllen.Unsere 2te hat die nächsten 2 Wochenenden spielfrei, bevor es ins Rotweinfestwochenende geht!

Auf geht’s ihr Blau/Weißen 💪
#nurdervfl #heimspiel #ersterheimdreier #sonnewoschtundbier #aufgehts

„Nichts drin“ gegen Mommenheim

Am gestrigen Sonntag, sezte es Niederlagen für beide Weinumer Teams.

Zum Auftakt, der inoffiziellen Sportplatzeinweihung unterlag die Zwoote dem Gast aus Mommenheim mit 2:4. Ging man nach 23 Minuten noch durch Thomas Fabian in Führung, folgten dem Ausgleich zehn Minuten später, die Treffer 1:2 (35min) 1:3 (41min). Nach der Pause brachte Mido die Blau-Weißen noch einmal ran (71min) doch nur eine Minute später machte Mommenheim mit dem 2:4 den Sack zu. 
Für Weinum II spielten: 
Patrick Jussen,Michael Henrich,Domenique Zoogbaum,Khadar Abdirahaman,Mido Bouyahi,Thomas Fabian,Timo Medinger,Gilbert Schollenberger,Roman Eckes,Said Salah,Arlind Demolli,Nils Rixecker,Andre Bornas,Pascal Stasch.

#unsereErste bekam es mit einer robusten, eingespielten Mommenheimer Mannschaft zu tun, welche von Anfang an das Heft in die Hand nahm.Nach 22 Minuten musste Tanyel, der früh gelb vorbelastet war, den TSV Stürmer ziehen lassen, welcher dann Björn Allgeyer im Brandneuen Weinumer Tor umkurvte und zum 1:0 einschob. Verletzungsbedingt musste der #VfL früh auf die Offensivkräfte von Jesse Maerz verzichten. Yannick Brendle ersetzte ihn.
Im Minute 38 entschied der Unparteiische dann nach Foul von Alex Mull auf Strafstoß. Was dem jungen Referee leider entgangen war, vorher ein glasklares Handspiel eines Mommenheimer Spielers und so den Spielzug abzupfeifen. Den fälligen Elfer versenkte Hobbyschauspieler Göbig und stellte auf 0:2. 
Zur Pause brachte man Zvonemir Galic, für den kurz vor Rot stehenden Tanyel Henrich und probierte so, wieder neuen Zugriff in den Zweikämpfen zu bekommen. Der VfL bemühte sich offensiv was auf die Beine zu stellen, jedoch scheiterte man immer wieder an der Mommenheimer Abwehr, die an diesem Tag  nichts zulassen sollte. 
Kurz vor Ende der Partie war der Arbeitstag für Alex Mull dann nach wiederholtem Foulspiel beendet und es ging vorzeitig unter die Dusche. Am Spielstand, sollte dies nichts mehr ändern und so verlor man am Ende 0:2 gegen ein Team, welches dieses Jahr auch wieder oben mitspielen wird. 

Fazit:  Abhaken und weitermachen!
Auch wenn man mit Sicherheit einen Elfmeter von zwei Situationen hätte geben müssen, ist am Ende des Tages Mommenheim der verdiente Sieger. Zu eingespielt und souverän trat der Vorjahreszweite gegen eine junge VfL-Truppe auf. Offensiv war man nicht kreativ genug und der Gegner war in den Eins gegen Eins Situationen, immer einen Tick schneller und cleverer. Jedoch kein Grund sich lange mit dieser Niederlage zu beschäftigen. Wir freuen uns auf kommende Aufgaben mit einem jungen Team, dass mit dem neuen Trainerduo wachsen wird und bereit ist für das, was diese Saison noch ansteht. 

#nurDerVfL

Für #Weinum1921 spielten:
Allgeyer,Hofmann,Anders,Henrich,Uljanow,Schnell,Maerz,Hartmann,Göttsching,Mull,Zey,Galic,Brendle, Baumgartner

Bericht: MMU

Nach verdientem Auswärtssieg, wartet Pokalrunde Drei!

Am Mittwoch Abend ging es für den #VfL in der zweiten Runde des Kreispokals auswärts, zur SG Harxheim/Gau-Bischofsheim. Nach dem 2:2 Unentschieden vom Sonntag in der Liga, war man auf dem Naturrasen, der in wunderbarem Zustand war gewarnt.

Zu Beginn des Spiels, glänzte man mit mehr Ballbesitz ohne hierbei jedoch gefährlich vor den Kasten der Harxheimer zu kommen. 
So kam es, wie es so oft kommen muss. Nach 24 Minuten ging die Heimmannschaft durch eine Standardsituation in Führung. Nur 13 Minuten später, schlug der VfL dann aber endlich zu. 
Ebenfalls nach einem ruhenden Ball, war es Sandro Zey, der aus 25 Metern wieder auf Null stellte.
Leider, verletzte sich eben genau dieser kurz vor dem Pausenpfiff und musste in der Halbzeit durch Yannick Brendle ersetzt werden.

Nach dem Seitenwechsel begannen die 45 Minuten, die ganz im Zeichen unserer Blau-Weißen stehen sollte. Nach 52 Minuten war es Can Hofmann der einen 50 Meter Diagonalball im „Lothar Matthäus Style“ passgenau in den Lauf von Jesse Maerz spielte. Dieser schloss gekonnt ab und brachte #Weinum mit 2:1 in Führung. Kurz darauf war es erneut Can Hofman der mit Assist Nummer 2. Yannick Brendle in Szene setzte. Yannick nickte zum 3:1 ein und man spielte sich in einen kleinen Rausch. In Minute 63 Schnürte Can seinen Assisthattrick, in dem er mit einer Flanke den mit nach vorne gerückten Alex Mull bediente. 4:1!

Nach 81 Minuten war es, der ansonsten stark aufspielende Patrick Jussen im VfL Gehäuse, der einen Strafstoß für die Heimmannschaft verursachte. Am Ende nur noch Ergebniskosmetik zum 2:4 Endstand.
Abschließend ein Auftakt nach Maß für das VfL Trainergespann Rödiger&Aurin. Mit der Laufarbeit hochzufrieden lobten die beiden das Team. „Es war schön zu sehen, wie sehr sich das Team nach schwierigen Wochen reingeworfen hat. Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben“

Für #Weinum1921 spielten: Jussen,Hofmann,Anders,Schnell,Witte,Maerz,Uljanow,Hartmann,Göttsching,Mull,Zey,Henrich,Brendle,Gomes.

Ausblick: Sonntag endlich wieder Talstrasse!!!

Kommenden Sonntag rollt der Ball endlich wieder im heimischen Käfig an der Talstrasse.
Die Bauarbeiten sind abgeschlossen und das neue Geläuf liegt da und wartet darauf, endlich bespielt zu werden. Auch Rudi, unser Wirt des vertrauens freut sich darauf, endlich wieder alle VfL-Anhänger am „Budchen“ oder auf „Balkonien“ begrüßen zu dürfen. 
Die große Ehre das Band zu trennen, hat #unsereZwoot bereits ab 13Uhr. Gegner ist TSVMommenheim.
Ab 15Uhr geben Marcel und Seb dann ihr Trainerdebüt mit #unsererErsten. Ebenfalls zu Gast ist der erste Anzug aus Mommenheim.

Gute Genesung André!

Zum Abschluss möchte ich im Namen aller VfL’er einen Genesungswunsch an unseren Sportkamerad André Müller loswerden, der sich letzte Woche leider am Kreuzband verletzte. Komm bald wieder Junge! Alles gute!

Bericht: MMU

Pflichtaufgabe „Winzberg“ erfolgreich erledigt ✅

In der ersten Runde des Kreispokals, ging es am Sonntag auf dem Winzberg gegen die Spielvereinigung der Viertäler.
Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden nur wenige #weinumer den doch recht weiten weg nach Oberdiebach. Die, die es doch taten bekamen eine von Anfang an, recht einseitige Partie zu sehen. Personell etwas geschwächt, hatte der heimische B-Ligist dem eine Klasse höher angesiedelten #VfL kaum etwas entgegen zu setzen. So dauerte es nur 17 Minuten bis die ganz in weiß gekleideten #Wasserhinkel nach einer Ecke durch Stefan Göttsching in Führung gingen. Fairerweise hätte man sich nicht beschweren dürfen, wenn der Unparteiische kurze Zeit später zu Gunsten Johannes Lehre auf den Punkt gezeigt hätte. Der Pfiff blieb allerdings aus. Zehn Minuten vor dem Gang in die Kabine stelle Anto Zivkinho auf 2:0 und sicherte so, einen komfortablen Vorsprung für Halbzeit zwei.

Die Männer der Viertäler schlugen kurz nach Wiederanpfiff durch Markus Stipp zurück und verkürzten auf 1:2. Spannung sollte jedoch nicht aufkommen, denn nur drei Minuten nach dem Anschlusstreffer, stellte Jesse Maerz den alten Abstand wieder her.
Nach einer Stunde schickte der Schiedsrichter, den immer sehr fair spielenden Nils Witte völlig überzogen mit gelb-rot unter die Dusche. Auch mit einem Akteur weniger, sollte Pokalrunde zwei nicht mehr in Gefahr geraten.Endgültig den Deckel drauf, machte in Minute 90 der eingewechselte Yannick Brendle.

Abschließend eine gelöste Pflichtaufgabe, deren Leistung zwar gut, aber wohl nicht zu viel über den aktuellen Stand des Teams aussagt. Interessanter wird wohl der erste Ligaauftritt am kommenden Sonntag gegen den FSV Nieder-Olm.

ACHTUNG: Heimspielstätte des VfL wird in den kommenden Spielen, aufgrund des Umbaus unseres Käfigs an der Talstrasse der Kunstrasenplatz in Groß-Winternheim. Adresse: An der Selzmühle
Anstoss gg Nieder-Olm 15:00 Uhr.

Für Weinum spielten: Jussen, Anders, Zivko, Henrich, Schnell, Witte, Maerz, Hartmann, Göttsching, Mull, Zey,(Brendle,Baumgartner,Gomes)

#nurderVfl

Bericht: MMU



Jahreshauptversammlung 2019

Die Jahreshauptversammlung findet dieses Jahr am 09.08.2019 um 19 Uhr im Vereinsheim des VfL Frei-Weinheim ( Talstr.149) statt.

Tagesodrnung:
1. Eröffnung, Brgüßung
2. Totengedenken
3. Ehrungen
4. Jahresberichte
5. Bericht des Kassenprüfers
6. Verschiedenes

Anträge nach TOP 10 müssen mindestens sieben Tage vor der Mitgliederversammlung, schriftlich mit Begründung, bei dem Vorsitzenden Thomas Winternheimer, Dammstraße 8, 55218 Ingelheim am Rhein, eingereicht werden.


STADTDERBY IM HALBFINALE!!!!

Nach einem, letztendlich über weite Strecken ungefährdetem 3:1 Sieg über WackernheimII, steht #unserVfL im Halbfinale der Stadtmeisterschaft 2019.
Dort wartet nun die Bezirksligamannschaft vom Stadtrivalen SpVgg. Ingelheim, welche seit dieser Saison vom Weinumer Urgestein David Klose trainiert wird.

„Brisantes Aufeinandertreffen“

Nach Jahrelanger Derbypause (1.Mannschaft) freut man sich im Lager des #VfL auf ein Halbfinale mit Pokalcharackter!

„Das wird ein heißer Tanz, ich hoffe unsere Jungs wissen es zu schätzen, Teil bei solch einem Duell zu sein. Ich erwarte von jedem unserer Spieler 110 Prozent“ stellt Spielausschuss und Stammkeeper Peco Stojancic die Brisanz dieses Spiels klar.

DEN JUNGS EIN HEIMSPIEL BIETEN!!!

Anstoss im Centercourt Stadion Blumengarten ist der morgige Freitag um 19 Uhr.
Über zahlreiches Erscheinen in Blau-Weiß würde sich das gesamte VfL Team sehr freuen. Wer also Lust hat, seine Farben bei einem tollen Turnier, Stadionbratwurst und einem Bierchen zu unterstützen, auf gehts in den Blumengarten!!! Treffpunkt für alle #VfLer ist 18:30 Uhr vor dem Stadion.

Wettervorhersage: 26°Grad
Schorlenqualität: Note 1-

SCHIEDSRICHTERGESPANN AB HALBFINALE!

Für reichlich Diskussionen bei der Stadtmeisterschaft, sorgten (auch ohne Videoassistent) bisher die Schiris. Fühlte man sich im Lager des VfL doch etwas benachteiligt, muss man hier klarstellen, dass die angesetzten Referees vom Verband gestellt werden und keiner der Teilnehmer Einfluss auf den „Mann mit der Pfeife“ hat.
Für das morgige Halbfinale wird der Hauptschiedsrichter auf dem Feld, von Zwei Assistenten an der Seitenlinie unterstüzt. Top!

Viertelfinale gg. WackernheimII: Endstand 3:1(Tore: Zey, Schnell, Altemir)

Für #Weinum1921 siegten:

Stojancic (Herrausragende Safes,immer zur Stelle,zu Beginn der Vorbereitung schon wieder in Topform)
Hofmann (starker Auftritt, Konditionswunder)
Anders (Teil der Weinumer Wall, super Stellungsspiel)
Mull (Abwehrchef, WeinumWall Teil 2,Unnötig gelb-Rot kassiert, aber morgen Spielberechtigt)
Müller(Immer präsent,egal ob von Anfang an, oder als Joker)
Zey (Sehenswerte Führung erzielt, Brandgefährlich)
Muschalowski (Debüt, Passable Leistung)
Schnell (Erstes Spiel,Erster Treffer,Top)
Eich (CaptainEich, Verletzungsbedingt ausgewechselt,gute Genesung,wird leider länger Ausfallen)  Zivko (etwas blass geblieben, Freitag weiß der Blumengarten zu was er fähig ist)
Maerz (Neuzugang, weiß wo die Hütte steht)
Altemir (als Joker Treffer markiert, 3:1 Deckel drauf)
Zoogbaum (eingewechselt für Eich, Auftrag wie immer souverän erledigt)

Bericht: MMU


DANKE VfL‘er

Nachdem die letzten Events und die Saison 2018/19 vorbei ist gilt es nochmal Danke zu sagen.

Der VfL bedankt sich bei allen Trainern, Ehrenamtlichen Helfern, Eltern, Aktiven Spielern, Jugendspielern, Gönnern und Sponsoren für die super Unterstützung in der, in allen Bereichen, sehr erfolgreichen Saison 18/19!

Auch den zahlreichen Zuschauern die unsere Mannschaften immer top unterstützt haben gilt unser Dank. Wir wünschen Euch allen eine schöne Sommerpause, einen schönen erholsamen Urlaub und wir sehen uns zu Beginn der Saison 19/20 wieder.

Zum Abschluss noch Herzlichen Glückwunsch, unserem Nachbarn und Spielgemeinschaftspartner der A-Jugend, der SpVgg. 1910 Gau-Algesheim zum gestrigen Aufstieg in die A-Klasse.

Auch wir sehen uns dann zum Derby wieder.

Euer VfL

Bericht: MMU


VfL Frei-Weinheim rüstet sich für die neue Saison

Nur Adem Kaya verlässt den Verein – alle Mann an Bord – Verstärkung für die bärenstarke Truppe

Beim VfL Frei-Weinheim läuft die Kaderplanung für die neue Saison bereits auf Hochtouren. Außer Adem Kaya bleiben alle Mann an Bord, vermeldet Petar Stojancic aus dem Spielausschuss. Dem Verein ist es gelungen Sandro Zey und Anto Zivko auch für den kommende Spielrunde an der Talstraße zu halten. Die beiden langzeitverletzten Tim Hartmann und Lucas Baumgärtner sind wieder fit und stehen dem VfL in der neuen Spielrunde ebenfalls zur Verfügung. Domenique Zoogbaum, der eigentlich seine Fußballschuhe bereits letztes Jahr an den Nagel gehängt hat, wird sie ab sofort wieder für den VfL schnüren. Damit ist der alte Capitano zurück! Der in der Hinrunde bärenstarke Nils Witte kommt nach seinem berufsbedingten Aufenthalt in Hamburg in der neuen Saison ebenfalls zurück in den Käfig in der Talstraße. Der VfL war jedoch auch hinsichtlich Neuverpflichtungen bereits tätig. Björn Allgeier wird von Essenheim nach Frei-Weinheim wechseln. Damit steht dem VfL ein weiterer Torhüter zur Verfügung. Ein alter Bekannter wird ebenfalls in der neuen Saison für den VfL auflaufen, mit Andrea Camillieri, der von Ebersheim wechselt kehrt ein Fußballer zurück, der bereits einmal vor 11. Jahren ein VfLer war. Aus Budenheim heißt der VfL Jesse Maerz herzlich willkommen. Maerz hatte die letzten beiden Saisons im Sturm mit 40 Tore und 32 Vorlagen zum Erfolg der Budenheimer beigetragen und steht nun in Diensten des VfL. Ebenfalls von den Budenheimern wechselt der Mittelfeldspieler Joao
dos Santos Gomes. Stojancic teilt weiter mit, dass man aktuell noch mit zwei weiteren potenziellen Neuverpflichtungen in Gesprächen sei.  Auch aus der A-Jugend werden einige Spieler zur 1. Mannschaft stoßen. Damit sind wir für die kommenden sportlichen Aufgaben bestens gerüstet, freut sich Christopher Pittner (2. Vorsitzender). Auch in der kommenden Saison an Bord ist MMU, der kultige Spielberichterstatter des VfL. Pittner teilt mit, man habe sich mit MMU auf einen weiteren Einjahresvertrag geeinigt. Über die Höhe des Gehaltes haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Bericht: Sven Kutzner

Zwischen Christopher Pittner (links) und Petar Stojancic (rechts) der neue VfLer Andrea Camillieri

Petar Stojancic (rechts) präsentiert den Neuzugang Jesse Maerz


Der neue VfL-Torhüter Björn Allgeier

Der VfL sagt herzlich willkommen Joao dos Santos Gomes


Vielen Danke Patrick & Adem!

Lieber Patrick, lieber Adem,
mit Stolz können wir schon heute auf eine erfolgreiche Saison 2018 / 19 zurückblicken!

Als Trainer seid ihr beiden maßgeblich an der Entwicklung, der Struktur und dem Erfolg der 1. Mannschaft verantwortlich. Der Erfolg in dieser Saison beruht auf eurer Fachkompetenz, harter Arbeit, Einsatzbereitschaft und Teamgeist. Der gesamte VfL sowie alle Fans sind mit der Leistung, besonders in der Rückrunde, sehr zufrieden und es tut uns leid euch gehen zu lassen.
Für euer Engagement, euren persönlichen Einsatz, sowie für die Offenheit mit der wir miteinander umgegangen sind, möchte ich und der Vorstand herzlichen Dank sagen!
Gerade in der Rückrunde habt ihr bewiesen welcher Charakter und Anstand in euch steckt.
Wir hoffen, es hat euch genau so viel Spaß bei uns, beim VfL gemacht, sowie wir gerne mit euch zusammengearbeitet haben. Wir verabschieden uns von euch mit Wehmut und wir wünschen euch beiden für eure sportliche Zukunft sowie auch im privaten Bereich alles Gute, und es heißt ja – man sieht sich im Leben immer 2 Mal

Vielen Dank nochmals an euch.
#unservfl #danke #patrickundadem #geilesaison

Bericht: Thomas Winternheimer



Zwei Flaschen Wasser und am Ende wieder drei Punkte

#unserVfL war am sonnigen Sonntagnachmittag an der B9 beim 1.FC Nackenheim zu Gast. Die Zweitbeste Offensive der Liga, legte gleich gut los und so ging der FC schon nach 17Min durch eine Standardsituation mit 1:0 in Führung. Als Anhänger des #VfL, bekam man den Eindruck vermittelt, die Jungs hatten schon 90Min in den Knochen. Man wirkte platt und Ideenlos. Einzig Yannick Brendle konnte sich mit der ein oder anderen Aktion etwas in den Mittelpunkt rücken. Mit dem (zu diesem Zeitpunkt) absolut verdienten 0:1 Rückstand ging es in die Pause. Die bis dato wohl schlechteste erste Halbzeit die man im Lager der Weinumer seit langem ablieferte.

In der zweiten Hälfte, erstmal weiterhin das ungewohnte Bild. Der Gastgeber gab den Ton an und so waren erst fünf Minuten gespielt, als Nackenheim durch einen Flachschuss auf 0:2 aus Weinumer Sicht stellte.
Wer seinen Frust über das Spiel im Biergarten stillen wollte und schon die Heimreise antrat, machte einen bösen Fehler #VfLbisMinute96
Quasi im Gegenzug bekam der VfL einen Foulelfmeter zugesprochen, dessen Aufgabe sich der gefoulte selbst annahm. Der in den letzten Wochen so starke Sandro Zey lief an und vergab zum entsetzen aller kläglich.
Weiterhin ein zwei Tore Vorsprung für den FC.

In Minute 64 entschied der in Halbzeit Eins noch desolate Schiedsrichter auf einen Freistoß für den VfL ca. 20 Meter vor dem Nackenheimer Kasten. Spezialist Adem Kaya, legte sich die Kugel zu recht, um diese dann nach der Freigabe des Schiris Zentimetergenau im rechten Oberen Dreieck einzuschweißen.
Ein Traumtor zum 1:2 Anschlusstreffer und der Startschuss zu einer VfL-Aufholjagd. Wie losgelöst kombinierte man auf einmal in gewohnter Manier und der Gastgeber wusste gar nicht, wie ihm geschieht.
Vier Minuten nach dem Anschluss, markierte Anto Zivko den Ausgleichstreffer zum 2:2 und spätestens jetzt, war man sich unter dem Mitgereisten Anhang sicher, hier auch noch die volle Punkteausbeute mitnehmen zu können.
Auch die Nackenheimer kamen noch zu der ein oder anderen gefährlichen Aktion, jedoch war es nach 80min soweit einen Matchwinner zu küren. Anto Zivko war es, der auf der rechten Seite zwei Gegner stehen lies und dann flach und unhaltbar ins lange Eck einschob. Aus einem 0:2 Rückstand wurde ein 3:2 Sieg!
Eine tolle zweite Halbzeit reichte um erneut drei Punkte einzufahren und auf Platz vier zu springen!

Ein großes Dankeschön an den mitgereisten Anhang, der trotz eines vorhandenen FC-Vereinsheim, dass keine Lust hatte Getränke auszuschenken standhaft blieb und 96 Minuten lang mitfieberte.
Wir freuen uns in der neuen Saison dem FC Nackenheim zu zeigen, was es in #Weinum heißt, ein guter Gastgeber zu sein.
Unsern Jungs zur Pause ZWEI! Flaschen Wasser zu geben, grenzte schon etwas an eine Frechheit. Umso mehr schmeckten dann die drei Punkte und der Auswärtssieg.

Nächsten Sonntag geht es dann endlich wieder im #Heimspiel an der Talstrasse um drei Punkte. Gegner ist ab 15 Uhr Türgücü aus Mainz.

Für #Weinum1921 spielten: Peco Stojancic, Alex Mull, Lars“100%Zweikampfquote“Anders, Anto Zivko, Kani Bihirmi, Yannick Brendle, Adem Kaya, Josue Lentinello, Zoogi Zoogbaum, Stefan Göttsching, Sandro Zey, Tim Hartmann, Mo Bouyahi,Dima Uljanow,

Auch #unsereZweite konnte den Sonntag siegreich gestalten. Die Jungs von Werner& #EC gewannen Auswärts bei der TSG Sprendlingen ebenfalls mit 3:2
Toschützen: Zweimal Taha und einmal Markus Raabe

Für #Weinum1921II spielten: Patrick Jussen, Arthur Thomä, Nico Muschalowski, Michael Henrich, Khadar Abdirahaman, Thomas Fabian, Timo Medinger, Schilli Schollenberger, Vilim Grappa, Said Mo Salah, Taha Gündogan, Markus Raabe,

Die #Zweite spielt kommenden Sonntag ebenfalls daheim gegen Türgücü Mainz II
Anstoss ist 13 Uhr.

#nurderVfL

Bericht: MMU