1. Mannschaft mit Kantersieg in der Regenschlacht

Nach nicht einmal einer Viertel Stunde war das ungleiche Duell an der Talstraße entschieden. Zweimal Steven Thiel und zweimal André Joseph trafen in der Anfangsphase  für die sichtlich erfolgshungrige Elf aus Frei-Weinheim. Man setzte
den Gegner wie von Trainer David Klose gefordert früh unter Druck, verteidigte sehr hoch in des Gegners Hälfte und war den Gästen aus Mainz in allen Belangen überlegen. In der 27. min besorgte Daniel Penzien die 5:0 Halbzeitführung. Auf Grund des starken Regens und der niedrigen Temperaturen wechselte die Heimelf die Trikots, was nur kurzweilig Schutz gegen das Wetter bot. In Halbzeit zwei waren wir zwar bemüht das Ergebnis in die Höhe zu Schrauben, jedoch erspielten wir uns nicht mehr die glasklaren Chancen wie in Halbzeit Eins. Mit nassen Trikots und einer 5 Tore Führung, war der eine oder andere wohl nicht mehr bereit jeden weg mit nach vorne zu machen. Mehmet Tekdemir und Mike Kleemann schraubten das Ergebnis, bei einem Gegentreffer der 1817er auf 7:1 in die Höhe. In der Schlussminute parierte Torhüter Peco Stojancic noch einen Foulelfmeter der Gäste.
Fazit: Angetrieben durch die weiten Wege des überragenden Steven Thiel und der Übersicht (3 Assists) von Thomas Schmitt landete der VfL am 10. Spieltag einen Pflichtsieg gegen körperlich und fußballerisch unterlegene Mainzer. Forechecking und Pressing griffen und ein nie gefährdeter Sieg befördert den VfL wieder auf Platz 4.
Stojancic – Koeder (Müller A.), Medinger J., Karagöz – Penzien (Kasemi), Spitzbarth, Kleemann, Schmitt, Joseph (Bretz) – Thiel, Tekdemir
*Beste Spieler fettgedruckt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.