Zum Jahresabschluss kommen die Essenheimer in Topform

Am heutigen Sonntag bekommt es der VfL mit der SpVgg Essenheim zu tun, die sich aktuell in Topform befindet und drauf und dran ist ins obere Tabellendrittel vorzustoßen. Dass man mit der SpVgg eine gestandene und gefestigte A-Klassen Mannschaft empfängt, zeigt das man sich zu Beginn der Runde nicht durch die Verletzungsmisere hat aus der Ruhe bringen lassen. Während sich Niersteins Erfolgstrainer Oliver Schütz im Fupa Interview enttäuscht vom bisherigen abschneiden der Zeller Elf zeigte, so sieht dies unser Trainer David Klose komplett anders: „Als vermeintlicher Geheimfavorit einen Fehlstart wegzustecken und in die Erfolgsspur zurückzufinden, packt nur wenige Teams.“ die Top Trams aus Nackenheim und Harxheim wurden zuletzt besiegt und auch die Niersteiner mussten sich mit einem Punkt begnügen. #Unser VfL ist nun seit 2 Spielen ohne Punkte und während man in Nierstein sich lediglich um ausgebliebene Punkte grämte, so musste man in Ockenheim Angst haben ob die Elf um Markus Kreuz nicht schon in der Winterpause sei. Der ohnehin viel zu kleine Kader spielte in der Hinrunde am Limit und wird heute durch die Ausfälle von Danny Eich und Sandro Zey arg gebeutelt und wird erneut mit nur einem Auswechselspieler plus Ersatztorspieler Nico Hammer auskommen müssen. „Wir müssen uns richtig was einfallen lassen um den Essenheimern Paroli bieten zu können, von einem 3:4:3 bis hin zum bewährten System ist derzeit alles denkbar um Essenheim in die Rolle des agierenden zu drängen.“ so unser Trainer David Klose. Erfreulich ist das Comeback von Lucas Baumgartner, der nach monatelangem Ausfall in der Startelf sein wird.

Aufgebot: Artl, Richter, Hammer, Kreuz, Spitzbarth, Altemir, Kull, R. Zey, Frey, Sinanovic, Baumgartner, Mull, Anders

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.