Vorheriger Beitrag
U11 Junioren überreichen Ekrem Agca Spende
Nächster Beitrag
Wir sind aus Weinum, die Wasserhinkelkicker… Mock Unit schreibt Hymne für den VfL

Endlich erster Sieg in 2014 / VfLFW – TSV Wackernheim 1:0

 

Mit unbändigem Einsatz und einer gehörigen Portion Glück gelang der erste DREIER in 2014 in einem spannenden  Lokalderby. Nach ausgeglichener Anfangsphase bekamen die spielerisch starken Gäste ab der 20. Minute Oberwasser und hatten einige sehr gute Torchancen. Unter anderem einen von Peco verursachten Foulelfmeter, den er sehr stark parierte. Danach hatten auch wir die eine oder andere

Tormöglichkeit, es blieb jedoch beim 0:0 bis zur Pause. Unverändert ging es in die zweiten 45 Minuten, obwohl Roman, Dirk und Thomas leicht angeschlagen nicht mehr 100%ig fit waren, sich aber bis zur Erschöpfung einsetzten. Dem eingewechselten Lukas war es vorbehalten (74.) das Tor des Tages zu Wordpress-Ralf-nicolauserzielen. Zunächst verpasste er noch nach einem mustergültigen Konter die flache Hereingabe von Amir denkbar knapp, war dann aber zur Stelle, als der Gästekeeper einen Freistoß von Robin nicht festhaltenkonnte und staubte aus kurzer Distanz ab. Die Gäste versuchten bis zum Abpfiff alles, um zum Ausgleich zu kommen, scheiterten aber an der konsequenten Abwehr, einem sehr gut aufgelegten Peco und der absoluten Einsatzbereitschaft jedes Einzelnen. Dieser für die Moral wichtige Erfolg sollte für die beiden noch vor uns liegenden Aufgaben nochmals Auftrieb geben.

Es spielten: Stojancic, – Zoogbaum, Medinger T., Eckes, Hartmann, – Müller, Schmitt (62. Baumgartner), – Hodzic, Spitzbarth, Witzel, (76. Lischke T.), – Altemir (89. Demolli)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü