Keine Punkte und Ärger über unsere Gäste!

Am sonnigen Sonntagnachmittag hatte #unserVfL den Tabellendritten des FV Budenheim zu Gast. Die Jungs vom Trainerteam Aurin/Rödiger legten gut los und hielten in einer robust geführten Partie gut dagegen. Kurz vor der Pause belohnte man sich für den betriebenen Aufwand und ging durch Joao Gomes mit 1:0 in Führung.
Bis zur Halbzeit hatten es die Spieler aus Budenheim dann nach mehreren Versuchen geschafft und Sandro Zey musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Zoogi Zoogbaum in die Partie. In Halbzeit Zwei sahen die 150 Zuschauer an der Talstrasse ein Weinumer Team, welches sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien konnte. Der erste Durchgang kostete bei fast schon hochsommerlichen Temperaturen viel Kraft und so nahmen die konditionell stärkeren Budenheimer das Heft in die Hand und bestimmten Durchgang Zwei nach belieben, ohne jedoch erstmal etwas zählbares zu ernten.
Weinum1921 stemmte sich in Personen Anders & Mull gegen das drohende Gegentor und hielt so vorerst hinten die Null.
Als man sich im Weinumer Fanlager auf einen glücklich erkämpften „Dreier“ freute, war es dann soweit. Nach einer unübersichtlichen Situation im Sechzehner, kam Budenheim in Minute 88. doch noch zum wohlverdienten Ausgleich.
Doch damit nicht genug. Ein unnötig verursachter Eckball, wurde vom Gegner kurz und schnell in Richtung 16 Meterraum ausgeführt und der ansonsten Tadellose Lars Anders stellte im Zweikampf kurz das Bein raus, was vom FV Stürmer dankend angenommen wurde. Schiedsrichter Thomas Diederich zeigte in einer nicht leicht zu leitenden Partie zurecht auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Budenheimer und entführten so, innerhalb von fünf Minuten die drei Punkte Richtung Heimat.
Ein aufgrund des Spielverlaufs glücklicher, aber nicht unverdienter Auswärtssieg für die Gäste aus Budenheim, bei denen der Jubel rund um den ehemaligen VfL-Coach Patrick Bieger natürlich Grenzenlos war.
Leider auch so grenzenlos, dass hierbei von Seiten EINES Budenheimer Spielers weit unter der Gürtellinie in Richtung Weinumer Fans provoziert wurde. Das dies nach einem solch emotionalen Spiel in tumultartigen Szenen ausartete, ist hier in Frei-Weinheim definitiv nicht an der Tagesordnung, jedoch sollte man sich auf der Gästeseite fragen, ob es am Ende des Tages richtig ist, einen Sieg auf diese Art und Weise zu „feiern“ und sich anschließend dann über die Reaktionen auf diese Art der Provokationen zu wundern.

Für #Weinum1921 spielten:
Allgeyer,Hofmann,Anders,Mull,Henrich,Witte,Maerz,Raabe,Hartmann,Zey,Gomes,Eich😍,Zoogbaum,Rimac

Bereits am frühen Nachmittag hatte #Weinum1921II den zweiten Anzug der Budenheimer zu Gast.
Nach einem frühen 0:2 Rückstand verkürzte Roman Eckes auf 1:2 (35min) bevor Budenheim mit dem Pausenpfiff auf 1:3 davon zog.
Davon sollte die sich #unsereZwoote nicht mehr erholen. Der VfL kam zwar noch auf das 2:3 ran (Ahmet 63Min) jedoch reichte es am Ende auch durch mangelnde Kondition und Kraft nicht für mehr.

Für #Weinum1921II spielten:
Jussen, Henrich, Bornas, Özdemir, Khadar, Fabian, Scholli, Salah, Gündogdu, Demolli, Eckes, Rixecker, Ulunehir, Müller

Kommendes Wochenende freuen wir uns auf die Weinumer 🦆Kerb und das Abschiedsspiel für unsern Weinumer Bundesligaprofi Markus Kreuz. Hierzu laden wir kommenden Samstag ab 15Uhr bei großem Rahmenprogramm auf unsern neuen Sportplatz herzlich ein! (Weitere Infos auch diese Woche im Ingelheimer-Kurier)

Kerbesonntag dann, müssen unsere Weinumer Bube mit beiden Mannschaften bei Türgücü Mainz ran. Auf gehts Weinum!

#isdochKärb
#Schorlegewitter
#WeinumwirliebenDich
#Entekerb

Bericht: MMU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.