Vorheriger Beitrag
Serie reißt im letzten Saisonspiel
Nächster Beitrag
Johannes & Sebastian Diehl verstärken den VfL Kader

U15 mit Kantersieg

Am vergangenen Samstag empfing unsere Mannschaft die Truppe aus Sprendlingen. Personell musste Frei-Weinheim auf 6 potenzielle Stammkräfte verzichten, der breite Kader machte es aber dennoch möglich, eine schlagkräftige Elf auf den Platz zu bringen. Noch ohne Punktverlust an der heimischen Talstraße, ging der VfL als klarer Favorit ins Rennen.

Bereits nach 5 Minuten waren die Zeichen klar auf Sieg gestellt. Der starke Yannic brachte die Frei-Weinheimer C-Jugend mit einem Doppelschlag souverän in Führung. In der Folge bildete sich ein einseitiges Spiel, dass geprägt war durch ständiges anlaufen der Heimmannschaft und unsaubere Aktionen rund um den gegnerischen Strafraum. Mit Yannic`s drittem Tor und dem ersten Saisontreffer von Dennis ging es mit 4:0 in die Halbzeit.

 

Die zweite Hälfte gestaltete sich ebenso einseitig. Kapitän Tim mit zwei und wieder Yannic mit drei weiteren Treffern, schraubten das Ergebnis in die Höhe. Letztendlich trug sich auch der agile Ibo mit zwei Toren in die Torschützenliste ein und überzeugte weiter auch mit drei Torvorlagen. Der verdiente Ehrentreffer, für nicht aufhörend zu kämpfende Gäste, stellte das zwischenzeitliche 5:1 dar. Beim Stand von 11:1 beendete der Schiedsrichter die Partie.

 

Fazit:

Mit nun 8 Siegen aus 8 Spielen und 41:6 Toren beweist der VfL erneut seine Heimstärke. Allerdings bedarf es für das Topspiel am kommenden Mittwoch (Anstoss 19.00 Uhr) gegen den Tabellenführer aus Lerchenberg einer gehörigen Leistungssteigerung, möchte man die Serie und den Meisterschaft Hoffnungs-Funken weiterhin am Leben halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü