1. Mannschaft zu schwach für den Klassenprimus

Bereits nach 10 Sekunden war der Plan, dem Tabellenführer mit kompakter Defensivarbeit das Leben schwer zu machen Makulatur. Tim Hartmann spielte unbedrängt einen verhängnisvollen Querpasss und es hieß 0:1. Bis zur 15. Minute war das Spiel mit zwei weiteren Treffern der Gäste entschieden. Zwar hatten wir anschließend einige kleinere Möglichkeiten von denen Robin Witzel eine überlegt nutzte und auf 1:3 verkürzen konnte. Nach kurzer Zeit übernahmen aber die spielstarken Saulheimer wieder das Kommando und hatten bis zur Pause noch einige Chancen, so einen Elfmeter den Peco gut parieren konnte. Sparda bankAls wir uns anschließend dezimierten, der schon Verwarnte Nico Muschalowski rutschte an der Mittellinie in seinen Gegner, war klar, dass es sehr schwer sein würde noch etwas positives aus diesem Spiel mitzunehmen.

In kurzen Abständen fielen nach dem Wechsel die nächsten beiden Treffer zum 4, und 5:1. Die Gäste ließen anschließend Ball und Gegner laufen und erhöhten bis zum Abpfiff auf 9:1, wobei auch noch Andre Joseph mit Gelb/Rot vom Platz musste. Diese in dieser Deutlichkeit schmerzhafte Niederlage gilt es aus den Köpfen zu bringen und alle Kräfte auf die restlichen 5 Spiele zu bündeln.

 

 

Es spielten:  Stojancic, – Hartmann,(18. Witzel) Müller, , Lischke T, Muschalowski, Demolli,(18. Eich) Zoogbaum, Köder(32.Fabian),Spitzbarth,

– Altemir, Joseph

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.