Vorheriger Beitrag
Renovierung der Heimkabine
Nächster Beitrag
FSC Ingelheim tritt nicht zum Rotweinfestspiel an

Altemir und Bernd mit je 4 Treffern gegen Zornheim erfolgreich

imageAuch ohne den verhinderten Markus Kreuz, nahm der VfL die Hürde TSV Zornheim II. In einem einseitigen Spiel, in dem der Gast sich jedoch nie aufgab und stets als Team auftrat, erspielte sich der VfL Chancen für 3 Spiele. Mit 22 Grosschancen waren die 85 gut aufgelegten Zuschauer auf ihre Kosten gekommen und konnten 12 Tore ihres Teams beklatschen. In der 1. Halbzeit verbuchte Torjäger Taha Altemir gleich 4 imageTreffer für sich und setzte ein ordentliches Ausrufezeichen Richtung Stammplatz. Domenique Zoogbaum, Christian Bernd und der erneut sehr agile Fabian Frey, besorgten die 7:0 Pausenführung. Kurz nach Wiederanpfiff brachte Trainer David Klose Pokalheld und den jüngsten im Bunde, Marius Michel, der erneut ein gutes Spiel (2 Assists) abliefern sollte. Dreimal Christian Bernd (ebenfalls 4 Tore an Spieltag 6), Fabian Frey und der erneut bärenstarke Dirk Spitzbarth (1 Tor / 3 Assists) vollendeten das Dutzend und bescheren dem VfL den besten Saisonstart seit Autorengedenken.

Fazit: Ein Sieg der auch in der Höhe verdient war und erneut gezeigt hat, dass der VfL in diesem Jahr auch dann Topleistungen abrufen kann, sollten Leistungsträger fehlen. Startrekord hin oder her, die wirklich starken Gegner kommen erst noch und dann wird man sehen, was 42 Tore in 6 Partien wert sind. Am Wochenende beginnen die Rotweinfesttage, mit dem FSC Ingelheim erwartet uns ein Derby und mit dem 3. Heimspiel in Folge, kommt es zum Spitzenspiel gegen die 2. Mannschaft der Stadecker, die ebenfalls 18 Punkte aus 6 spielen einfahren konnten.

Aufstellung: Stojancic, Eich, Richter, Mull, Anders, Bernd, Spitzbarth, Zoogbaum (50. Michel), Frey (65. S.Diehl) Kull, Altemir (55. Baumgartner)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü