Vorheriger Beitrag
Ordentlicher Saisonauftakt der Frei-Weinheimer U15
Nächster Beitrag

Der breitere Kader beschert Sieg über Viertäler

imageMit einem am Ende hochverdienten Sieg setzte sich das von Ausfällen dezimierte Team des VfL gegen einen ebenso dezimierten Gast vom Winzberg durch. Das wesentlich größere Einzugsgebiet des VfL gab am Sonntag den Ausschlag zum Sieg. Während die SpVgg. Viertäler die Ausfälle etlicher Spieler nicht annähernd kompensieren konnte, gelang es dem VfL adäquaten Ersatz aus der 2. Reihe aufs Feld zu schicken. Mit 66% Ballbesitz wurde bereits in der Halbzeit die Weichen auf Sieg gestellt. Die ersten 5 Minuten waren ein abtasten, ehe die Viertäler 10 Minuten das Tempo bestimmten und unser Team in die Defensive drückte. Nachdem man 2 100prozentige Chancen hatte liegen lassen, kippte das Spiel als Taha Altemir und Thomas Fabian, 2 gelungene Kombinationen mit Erfolg abschließen konnten. Ein Kopfballtreffer von Mr. Zuverlässig Tom Schmitt besiegelte die 3:0 Pausenführung. in Halbzeit 2 ein unverändertes Bild, Frei-Weinheim agierte Hoch und Torhüter Stojancic war nun kaum noch in Ballnähe. Taha Altemir mit seinem 2. Treffer und Lukas Baumgartner aus der Distanz sorgten für den 5:0 Endstand, der auch in der Höhe verdient war. In einem sehr fairen Spiel sichert sich unsere Elf den 3. Sieg im 3. Heimspiel und weißt mit 7:1 Toren zudem eine exzellente Statistik auf.

Fazit: Die Leistung in Schwabenheim, so unser Trainer David Klose, war besser als die am heutigen Sonntag. Zu oft stand man nicht in der Ordnung und musste somit Fehlpässe die im Angriffspressing mühsam erarbeitet wurden, ebenso mühsam in der eigenen Hälfte aufsammeln und nach vorne kombinieren. Erfreulich war jedoch die Art wie die Tore entstanden sind, teilweise Kombinationen über 4-5 Stationen, die im One Touch Stil zum Erfolg führten.

Die Hiobsbotschaft zum Schluss: Mit Syndesmosebandzerrung und Aussenbandriss musste Alex Eich ins Krankenhaus eingeliefert werden und wird dem VfL wohl einige Wochen bis Monate fehlen. Für das Rotweinfestspiel am Samstag gegen Sponsheim, stehen nach derzeitigem Erkenntnisstand nun 15 Spieler auf der Liste der Ausfälle. Gute Nachricht für alle Fans ist jedoch, dass noch 13 Spieler übrig sind, die alles daran setzen werden mit einem Sieg auf dem Fest aufzuschlagen.

Aufstellung: Stojancic – Medinger, Frey, Kuhl, Hartmann (Heinz), Zoogbaum, Kirchner, Eich (Schmitt), Fabian (Demolli), Altemir, Baumgartner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü