Vorheriger Beitrag
Der VfL-„Spieltag“ – Gemischte Bilanz der Aktiven

Der VfL-„Spieltag“ – (etwas) glücklose VfL-Teams

⚽ 1. Mannschaft mit Unentschieden im Lokalderby ⚽ 2. Mannschaft zeigt überragende Moral trotz deutlicher Niederlage ⚽ Jugend in Spitzenspielen leider sieglos ⚽

Die 1. Mannschaft bot im Lokalderby bei der SpVgg. Ingelheim nicht nur Paroli. Man war ebenbürtig und das 1:1 leistungsgerecht. Der VfL zeigte eine gute Leistung und hätte den Sieg davon tragen können, hatte die 1. Mannschaft sogar bessere Chancen. Sehenswert war der zum 1:1 direkt verwandelte Eckball von Can Benjamin Hofmann. Im nächsten Spiel gegen einen Abstiegskandidaten, Nieder-Olm II, hofft der VfL wieder auf einen Dreier. 

Die 2. Mannschaft hatte im Spitzenspiel bei Alemannia Waldalgesheim deutlich das Nachsehen und verlor 1:6. Allerdings waren die Rahmenbedingungen nicht ideal. Beide Mannschaften des VfL spielten zeitgleich in jeweils wichtigen Partien. Die Ersatzbank der 2. war entsprechend dünn bestückt. Das Team von Trainer Max Reichenberger allerdings war in Bestbesetzung, zumal die Oberligamannschaft der Alemannia spielfrei war. Der ein oder andere höherklassige Spieler in ihren Reihen wurde eingesetzt und gab dem Spiele seine deutliche Handschrift. Sicher wollte man im Topspiel der C-Klasse auch nichts anbrennen lassen. Bei Waldalgesheim organisierte Gräff das Mittelfeld, verlagerte das Spiel clever und leitete den ein oder anderen Angriff ein oder schloss aus der Distanz ab. Neal sorgte mit seiner Schnelligkeit über die Außen für Gefahr und netzte selbst zwei Mal. Wein zog ein ums andere Mal zielstrebig zum Tor und machte 4 Tore.

24 Minuten konnte der VfL trotz des Drucks der Waldalgesheimer das Spiel offen gestalten. Die Alemannia ließ jedoch auch nicht viele Chancen zu, doppelte im zentralen Mittelfeld und auf den Außenbahnen konsequent, was vor allem Tobi Meuser zu spüren bekam. Emre Emeröz, Mathias Schlegel und Francis Taylor führten auf den Außenbahnen intensive Zweikämpfe und konnten dadurch nur selten eigene Offensivaktionen durchführen. Goncalves Nhampule wurde bei langen Bällen gleich von zwei bis drei Gegnern gestellt. Michael Henrich und Mathis Kormann verhinderten viele Chancen des Gegners. Mike Seyfried im Tor vereitelte mehrere Alleingänge. Das vermeintliche Stürmerfoul gegen Gilli beim 1:0 wurde vom Schiedsrichter nicht geahndet. Ab dem Gegentor kam der VfL allerdings deutlich besser ins Spiel und gewann mehr Spielanteile und entwickelte eigene Chancen. Nach der Pause dann der Ausgleich, der hoffen ließ (48′). Einen perfekt getretenen Freistoß durch Thomas Fabian köpfte Rauad Haddad zum 1:1 ein. Die gefährlichen Freistöße von Fabian waren in dieser Phase ein probates Mittel gegen die im Luftzweikampf nicht ganz sattelfeste Defensive der Alemannia. Das Glück währte nur bis zur 53′. So langsam musste der VfL der intensiven Partie und der dünn besetzten Ersatzbank Tribut zollen. Die Waldalgesheimer konnten von der Bank frische Kräfte bringen und netzten noch viermal ein. Der VfL zeigte jedoch weiterhin eine großartige Moral, kämpfte ohne sich aufzugeben. Jeder Spieler nahm seine Zweikämpfe an, wie z.B. Emre Emeröz, der sich einmal an der Außenbahn gegen drei Gegenspieler durchsetzte, ehe ihn die Kraft verließ. Die Hintermannschaft behielt stets die Ordnung, die Mitspieler unterstützen sich gegenseitig.

Am Ende hat die individuelle Klasse, Ballsicherheit und Physis des Gegners das Spiel entschieden, der ein oder andere individuelle Fehler des VfL sein Übriges getan. Die 2. des VfL kann jedoch erhobenen Hauptes vom Platz gehen, hat sie doch eine große Moral und mannschaftliche Geschlossenheit gezeigt. Aus dem Spiel kann sie sicher viele wertvolle Erfahrungen mitnehmen, denn die nächsten schweren Spiele stehen an: Inter Mainz und Gau-Algesheim! Platz 2 ist in der Liga möglich. Die Meisterschaft in der C-Klasse scheint jetzt schon entschieden.

Die Aufstellung des VfL Frei-Weinheim: Seyfried – Henrich, Meuser, Fabian, Kormann, Haddad, Schlegel, Taylor (61. Chmella), Nhampule (77. Ahmed), Emeröz, Schollenberger (30. Tudoroiu-Hartmann)

Die Jugend zeigte eine gemischte Bilanz, waren doch die Hoffnungen vor allem in B- und C-Jugend groß in ihren Spitzenspielen. Während die A-Jugend die Tabellenführung verteidigte, musste die B-Jugend als Tabellenzweiter eine 1:3 Niederlage gegen Klein-Winternheim hinnehmen, bleibt aber Tabellenzweiter. Die C-Jugend trat beim punktgleichen Tabellenführer Lerchenberg an. Trotz der frühen Führung kam nur ein 1:1 heraus und man muss sich weiterhin mit Tabellenplatz 2 begnügen. Die D1-Jugend verteidigt Tabellenplatz 1 mit einem Sieg über Stadecken-Elsheim. …

Die Alten Herren waren ohne Spiel diese Woche.

Die 1. Mannschaft:

Die 2. Mannschaft:

Zu den Spielberichten und Statistiken der Aktiven:

Die Spielstatistik der 1. auf fussball.de: SpVgg Ingelheim II – VfL Frei-Weinheim Ergebnis: B-Klasse – Herren – 13.11.2022 (fussball.de)

Die Spielstatistik der 2. auf fussball.de: SV Alem. Waldalgesheim II – VfL Frei-Weinheim II Ergebnis: C-Klasse – Herren – 13.11.2022 (fussball.de)

Die Spielstatistik der 1. auf fupa.net: Spielbericht SpVgg Ingelheim II vs. VfL Frei-Weinheim – B-Klasse Mainz-Bingen West, 15. Spieltag – FuPa

Die Spielstatistik der 2. auf fupa.net: Spielbericht SV Alemannia Waldalgesheim II vs. VfL Frei-Weinheim II – C-Klasse Mainz-Bingen West, 15. Spieltag – FuPa

Der Bericht zum Spieltag der B-Klasse auf fupa.net: B-Klasse West: Heidesheim springt an die Spitze – FuPa

Der Bericht zum Spiel der 2. auf fupa.net: SV Alemannia Waldalgesheim II macht die Herbstmeisterschaft perfekt – FuPa

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü