Vorheriger Beitrag
Vor 100 Jahren
Nächster Beitrag
Wir suchen einen neuen Pächter für unser komplett saniertes Vereinslokal

Ereignisse vor 71 Jahren

Gestern, am 17.06. jährte sich ein weiterer, besonderer Tag in der Vereinsgeschichte des VfL. Vor 71 Jahren, am 17.06.1950, wurde der Sportverein unter dem Namen “Verein für Leibesübungen” nach dem 2. Weltkrieg wiedergegründet. Ohne die Initiative der Fußballbegeisterten zu jener Zeit würde man im Jahr 2021 das 100-jährige Jubiläum nicht feiern können. Hans Keller, heute 101 Jahre alt und ältestes Mitglied des VfL, war im damaligen Gründungsauschuss und erster Kassierer im Vorstand.

Die Festschrift zum 75. Jubiläum des VfL von 1996 beschreibt die Wiederbelebung 1950:

“Nach langjährigen Vorversuchen fand jetzt die Gründungsversammlung des VfL Frei-Weinheim statt…”, so notiert die Ingelheimer Chronik im Juni 1950. Damit manifestierte sich fünf Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges die hiesige Fußballbegeisterung mit der Reaktivierung
des Vereinsfußballs.

Das Stimmungstief des Kriegsendes wich bald dem Wiederaufbauwillen in weiten Lebensbereichen. So ist es verständlich, daß sich auch bei der fußballbegeisterten Jugend Frei-Weinheims der Wunsch nach einem organisierten Spielbetrieb verstärkte. Einige waren bereits während und nach dem Krieg zum Fußballspielen zur Spvgg Ingelheim auf das “Kucheblech” geradelt. (Ernst Guth, Hans Keller, Ernst Wenzel u.a.) Auf der Jungau kickte man nach Feierabend, sodaß eine Vereinsgründung nahelag.
Auf Drängen der jungen Leute fand ein Vorgespräch mit knapp zehn Teilnehmern im Gasthaus “Zur Traube” (Genzler/Ball) neben der Kath. Kirche statt, bei dem auch die früheren Sportvereinsfunktionäre Jakob Anspach und Nikolaus Hassemer sowie Karl Bockius (Jg 1916), dem einzigen aktiven Spieler der Vor- und Nachkriegszeit, teilnahmen. Nach einem Treffen im Februar 1950 im Saal Metzger formierte sich ein Gründungsausschuß mit J. Anspach, N. Hassemer, Hermann Arnold, Gottfried Metzger, Toni Kühn (Schuster, Dammstr.), Friedel Brauer und Hans Keller. Dieser Ausschuß schuf in Verbindung mit der Verwaltung (Bürgermeister Brühne 1949-56) die Voraussetzungen zur Gründung.
Am Samstag, dem 17. Juni 1950, um 20.30h kam es im kleinen Saal der Metzgerei Metzger in der Dammstraße (heute Rheinkrone), zur Gründungsversammlung. Von den 60 Anwesenden trugen sich 52 Mitglieder in die heute noch vorliegende Liste ein. Laut IZ teilte der Vorsitzende des Gründungsausschusses, J. Anspach, auf der sachlich verlaufenen Veranstaltung mit, daß man zunächst mit Fußball anfangen wolle. Der Altersvorsitzende Fritz Schnell, früher Turnvereins- und Fusionvorsitzender, setzte sich für eine allumfassende sportliche Betätigung ein. Er schlug als neuen Vereinsnamen VfL (Verein für Leibesübungen) vor, der Zustimmung fand. Man gedachte, den Verein für andere Sportarten offenzuhalten, zumal sich der Turnverein erst am 15.10.1950 im Saal Vogel restituierte. In dem von Erich Dammel (Dammstr.) geführten Protokoll ist die Abstimmung über das Vereinslokal zugunsten der Wirtschaft “Zur Traube”, der Monatsbeitrag von 0,50DM, die Vorlage der Satzung und die Vorstandswahl festgehalten. Sie ergab den folgenden Gründungsvorstand: Vorsitzender Jakob Anspach, Stellvertreter Nikolaus Hassemer, Schriftführer Hans Brehm (Hochstr.), Kassierer Hans Keller und Georg Jost (Buchenhain), Beisitzer Hermann Arnold (damals Dammstr.), Willi Ball (Genzler), Johann Jacobs, Fritz Schnell, Spielausschuß Friedel Brauer
und Robert Eckhard, Beisitzer im Spielausschuß Ernst Wenzel und Otto Hurstjes.
Die IZ drückte die Erwartung aus, daß durch den neuen Start, der durch die Erfahrung des vor Jahren eingestellten sportlichen Wirkens geprägt sei, alle Wege für eine spätere gedeihliche Entwicklung geebnet seien. Vordringlichste Aufgaben des Vorstandes waren die bereits auf der Versammlung diskutierte Sportplatzfrage und die Formierung einer aktiven Mannschaft, von der zunächst nur acht Spieler feststanden.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü