Vorheriger Beitrag
Mitgliederversammlung
Nächster Beitrag
U 10 – Patzt in Gonsenheim

Mitgliederversammlung des VfL Frei-Weinheim am 29.05.2015

Bei der gut besuchten diesjährigen Mitgliederversammlung des VfL Frei-Weinheim standen die Ehrung langjähriger und verdienstvoller Mitglieder sowie die Anhebung der Mitgliedsbeiträge im Mittelpunkt.

Für 65 Jahre Vereinstreue konnte Vorsitzender Manfred Arnold den Ehrenmitgliedern Christian Hammer, Hans Keller, Heinz Pitzer und Ernst Wenzel eine Urkunde überreichen, als auch für 50 Jahre an Ehrenmitglied Bernd Schmelzer. Norbert Sigmund wurde nach 40 Jahren Vereinszugehörigkeit zum Ehrenmitglied ernannt und Bernd Mildeberger sowie Marlon Srocka für 25jährige Mitgliedschaft mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Der Vorsitzende dankte allen für ihre Verbundenheit zum VfL und erinnerte jeweils an die sportlichen und ehrenamtlichen Verdienste der Jubilare.

In seinem Jahresbericht rief Manfred Arnold nochmals das abgelaufene Vereinsjahr,insbesondere mit den Themen Neuwahlen, Vereinsheim und Pächterwechsel, Saisonverlauf  und Ziele bei den Aktiven, Entwicklung im Jugendbereich, Showtanzgruppe und Auszeichnungen und Ehrungen durch den DFB, in Erinnerung.

Spielausschussvorsitzender Jens Meuser sieht die aktiven Fußballer auf einem guten Weg und erwartet für die kommende Saison mit einem sehr gut aufgestellten Kader eine weitere Steigerung, Stabilisierung und spielerische Entwicklung der Mannschaften.

Auch Jugendleiter Ingo Wolff blickte zufrieden in die Zukunft und sieht – trotz Konkurrenz durch höherklassige Vereine – den Jugendfußball im VfL auf einem vielversprechenden Weg, insbesondere auch wegen der engagierten Jugendtrainer und Betreuer.

Für die mitgliederstarke AH-Abteilung berichtete Markus Luibrand von den sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten.

Abschließend stellte Marion Meuser einen Kassenbericht vor, der zu Beanstandungen keinen Anlass gab und aufzeigte, dass der VfL mit seinen rd. 550 Mitgliedern auf gesunden Füßen steht. Das anschließende Entlastungsverfahren auf der Grundlage des Berichts der Kassenprüfer Pieter Bergmann und Markus Luibrand erfolgte dann ohne Gegenstimmen.

Wie fast überall in den Vereinen, wurde auch beim VfL zum anschließenden Thema Beitragserhöhung emotional diskutiert. Letztlich folgte die Versammlung aber dem Vorschlag des Vorstandes und bestätigte eine moderate Anhebung der Beiträge zum 1.1.2016.

Da keine Anträge zu beschließen waren wurde die Sitzung vom Vorsitzenden Manfred Arnold mit seinem ausdrücklichen Dank an die ehreamtlichen Betreuer, Trainer und Helfer im VfL, an die engagierten Eltern im Jugendbereich sowie an die Sponsoren beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü