Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
B-Jugend: Spielbericht SpVgg Gau-Algesheim – VfL Frei-Weinheim 4:1 (0:0)

Rückblick der U11 Junioren und Ausblick auf bevorstehende Turniere

Rückblick Saison 2013/2014:

Der VfL Frei-Weinheim meldete zum ersten mal seit langer Zeit wieder eine U11 Mannschaft im Kreisliga Spielbetrieb Mainz-Bingen. Im Südwestdeutschen Fußballverband ist das die höchste Spielklasse im unteren Juniorenbereich.

Mit viel Elan gelang der U11 ein Traumstart in diese Saison. Nach drei Spielen führte man sogar die Tabelle an und war ungeschlagen. Dann kam allerdings ein Knick ins Spiel der jungen Frei-Weinheimer Mannschaft. Es wurden unnötige Spiele gegen vermeintlich leichte Gegner verloren. So gliederte man sich dann zur Winterpause auf einem doch immerhin beachtlichen 5.Platz ein.

Leider meldete die U11 aus Biebelsheim ihr Team zur Winterpause ab, so verlor man sein positives Tore Konto und drei Punkte und fiel so, zum Rückrundenstart, auf Platz 6 zurück.

In den Wintermonaten spielten die Kicker der U11 insgesamt 6 Turnier. Davon erzielte man 1x Turniersieg in Laubenheim, 1 x 2.Platz beim eigenen Turnier in Frei-Weinheim und hatte 2 mal Pech dass man nicht in die Finalrunde einzog, bedingt durch das schlechter Torverhältnis.

Ein besonderes Erlebnis war die Mannschaftsfahrt nach Lörrach zur dort ansässigen Jugendherberge sowie dem Qualifikationsturnier zum Mc Donald Junioren Cup 2014. Dieses Turnier mit Mannschaften aus dem Badischen Raum zeigte einmal wieder, dass in Frei-Weinheim sehr gut gearbeitet wird.

Letztendlich hinderte wieder nur das schlechteres Torverhältnis an einem Einzug in die Finalrunde. Aber das Wochenende mit: Party Bus, quatsch machen auf den Zimmern und das legendäre Abendspiel “Schlag den Trainer” bleibt bestimmt den Kids in Erinnerung.

Die Rückrunde begann wie die Hinrunde aufgehört hatte: das Team um Trainergespann Cannas/Reisinger/Leibfried tat sich im Torabschluss unheimlich schwer.

Man kann sagen was wäre wenn, man einfach mal öfter mit 1:0 in Führung gegangen wäre???

So liefen die Spiele fast immer so ab, dass man einem Rückstand hinterher lief und dann meistens kein Mittel mehr fand, erfolgreich zu sein.

Das Blatt wendete sich als das Trainerteam die taktische Ausrichtung umgestellt hatte und man in Finthen auf ein defensiv aufgebautes Umschaltspiel umstellt. Bedingt durch eine enorme läuferische Klasse gewann man verdient 4:3. Danach folgten bis auf das letzte Spiel in Mombach nur noch Siege und Unentschieden. Leider etwas zu spät, sonst hätte man vielleicht noch den ein oder anderen Platz in der Kreisliga gut machen können.

Nichts desto trotz ist das Team und ihr Trainergespann mit dem 7.Platz in Kreisliga mehr als sehr zufrieden. Die Abstiegsplätze hat man weit hinter sich gelassen.

Erwähnenswert ist auch, dass man im Kreispokal erst im Achtelfinale der U10 von Mainz 05 unterlegen war. Diese spielen jetzt im Finale gegen Hassia Bingen.

Im April gab es dann noch den eigenen Leistungsvergleich, welchen man zum zweiten mal Veranstaltete. Auch dort war es wieder der schlechten Torausbeute geschuldet das man nicht mehr erreichte. Fußballerisch spielt die Truppe ein sehr hohes Niveau, aber letztendlich gehören auch Tore zum Erfolg dazu. Trotzdem hat man sich sehr gut an dem Tag verkauft und z.b Eintracht Frankfurt ein 0:0 abgerungen, die Spvgg Ingelheim am Rande einer Niederlage gehabt und nur mit viel Pech gegen Waldhof Mannheim verloren. Einzig die U10 aus Mainz war zum zweiten mal eine Nummer zu groß.

Ausblick auf die Sommermonate:

Das Trainerteam bleibt auch weiterhin seiner Devise treu und hat sich für insgesamt 5 Sommerturniere gemeldet. Den Anfang macht das Pfingstturnier in Gau-Algesheim, das schon Kultstatus bei den Jungs errungen hat. Eine Woche später fährt man zum Rhein-Main Cup nach Mainz-Mombach , darauf folgt ein Highlight für jeden Fußballer, die U11 aus Frei-Weinheim folgt der Einladung aus Sprendlingen und nimmt am Sprendlingen Cup Teil.

Dieses Turnier, das zugunsten der Deutschen Duchenne Stiftung veranstaltet wird, stellt uns vor die Aufgabe sich mit Mannschaften wie Schalke 04, VfL Bochum und dem FCK zu messen.

Siehe link     http://www.sprendlingencup.de/spielplan/index.html

Ein Lob an dieser Stelle an das Orga-Team um Michael Honig, welche es geschafft haben einen Schirmherr wie Kurt Beck, einen Stadionsprecher wie Klaus Haffner und viele ehemalige und aktive Fußballprofis als Paten für das Turnier zu gewinnen.

Danach folgt ein Turnier im Kreuznacher Raum in Weinsheim und den Abschluss macht das Vorbereitungsturnier in Hargesheim auf dem man dann als D9 Junioren den Ernstfall für die neue Saison testet.

Das Trainerteam Rafael, Kai und Thomas bedankt sich für die klasse Unterstützung zur Saison bei den Eltern der U11, welche immer wieder auf Aufwärtsfahrten mitgereist sind. Wir möchten ein Lob aussprechen für das professionelle Verhalten der Jungs, welche immer mit großem Engagement auf dem Sportplatz waren.

An dieser Stelle möchten wir ebenfalls Fußballerinnen und Fußballer des Jahrgang 2003 dazu Einladen, zu einem kostenlosen Schnuppertraining auf dem Sportplatz in Frei-Weinheim, immer dienstags und freitags von 17 Uhr – 18:30 Uhr vorbeizuschauen, mit zu trainieren und sich so ein Bild davon zu machen, wie gut die Jugendarbeit in Frei-Weinheim ist. Das letzte Training findet Mitte Juli statt.

Gez. Rafael Cannas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü