Vorheriger Beitrag
Kooperationsvertrag mit Fitnessstudio lohnt sich für Mitglieder und Eltern
Nächster Beitrag
Weggeworfene Laufschuhe, ein Heuballenanhänger & 7 Heimspiele

Sebastian Frey übernimmt im Saisonendspurt das Ruder bei der 1b

Abteilungsleiter Sebastian Frey (bisher Co-Trainer bei der 1. Mannschaft) wird ab sofort und für die kommenden 5 Monate für die 1b verantwortlich sein und versuchen einer bis dato enttäuschenden Saison die richtige Richtung zu geben. Werner Kornely, bis zur Winterpause 2,5 Jahr als Trainer der Zweiten verantwortlich, rückt ins zweite Glied und wird neben Markus Eckart als Co-Trainer fungieren.   
Sebastian Frey ist froh beide bisher Verantwortlichen hat halten zu können und ist sich sicher, dass man durch ein neues “WIR-GEFÜHL” im C-Klassen Team, die Wende einläuten kann. Durch den Wechsel an der Spitze verspricht man sich im Lager des VfL insbesondere durch die Punkte Coaching und Disziplin eine Steigerung im Rennen um die Meisterschaft. Trotz der unnötigen Last Minute Niederlagen gegen Jugenheim  und Appenheim, sowie einer indiskutablen Leistung gegen Kempten, befindet sich das Team um Tim Hartmann, Salvatore Paglia & Co in Schlagdistanz zur Tabellenspitze. 3 Punkte beträgt der Abstand zu Tabellenführer Appenheim, der bei einem Spiel weniger, noch den SV Münster-Sarmsheim im Nachholspiel empfängt. 1 Punkt sind es zur TSG Schwabenheim und der SG Bingerbrück/Weiler, die sich den Relegationsplatz aktuell teilen. Alles in allem können mit Appenheim, Münster-Sarmsheim, Bingerbrück, Schwabenheim, Kempten & unserem VfL noch 6 Mannschaften Meister werden. Durch die Verstärkung des Trainerteams wollen die Verantwortlichen um Sebastian Frey ein klares Zeichen in Richtung ihrer Spieler setzen, dass man in der am 17.01 startenden Vorbereitung alte Verhaltensmuster einreißen und die Spieler aus ihrer Komfortzone bewegen will. Ziel 1 wird es sein, eine ähnlich hohe Trainingsbeteiligung der ersten 15 Spieler zu erreichen wie im Kader der 1. Mannschaft. Als weiteres Etappenziel gilt u.a. die Erhöhung der Trainingsintensität und das erarbeiten eines funktionierenden Spielkonzepts. Wir wünschen dem Team Alles Gute für den bevorstehenden Saisonendspurt und die kommenden Ziele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü