U10 / U12 auf der Emmerichshütte im Ingelheimer Wald

Anhang11

Auch in diesem Jahr durften wieder 2 Mannschaften die Emmerichshütte im Ingelheimer Wald für eine Mannschaftsfahrt nutzen.

Diesmal teilten sich die U10 mit den Mannschaftsbetreuern Alexander Juschkus und Oliver Bender das wunderschön gelegene Freizeitheim mit der U12 und den Mannschaftsbetreuern Sascha Soost und Ingo Wolff. Anreisetag war Freitagabend der 04.04.

Nachdem schnell geregelt war wer mit wem die Vierbettzimmer bezieht, hieß es für die Kids der beiden Mannschaften auf in den Wald.

Hier wurde fleißig eine Hütte aus Ästen und Zweigen gebaut oder einfach nur so der Wald erkundet bis die Betreuer schließlich zum gemeinsamen Abendessen riefen.

Schnell wurde dieses verputzt um sich anschließend noch die Zeit vorm zu Bett gehen beim Hüttenbau oder Tischtennis Rundlauf zu vertreiben.

Ab 10 Uhr war dann Zimmerzeit und gegen 11:00 war dann auch der letzte eingeschlafen.Anhang2

Am Samstag hieß es dann gut Frühstücken, wollte man doch das 6km entfernte Freizeitbad in Rheinböllen zu Fuß aufsuchen. Die vom Hauspersonal bereitgestellten Lunchpakete wurden geschnappt, die Badesachen eingepackt und schon ging es los.

Bei etwas bedecktem Wetter erreichte man nach etwa einer Stunde und nicht allzu viel murren Rheinböllen, nur um festzustellen das das Schwimmbad erst in 2h öffnet.

Also hieß es erst einmal die Lunchpakete vertilgen und sich die Zeit vertreiben.

Zum Glück hatte jemand einen Tennisball dabei und so wurde erst mal der Marktplatz vor dem Rathaus zum Fußballplatz umfunktioniert und eine Runde gekickt.

Schließlich öffnete das Freizeitbad und es stand dem Badespaß nichts mehr im Wege.

Und den hatten die Jungs und Mädels der VfL Jugend beim Rutschen oder der Verteidigung des Schwimmdinos vor möglichen „Besetzern“.

Nach drei Stunden hieß es dann den Rückweg anzutreten, welchen die Kids auch trotz Müdigkeit sauber meisterten.

Im Freizeitheim angekommen wurde sofort der Grill angeschmissen und man ließ sich das wohlverdiente Abendessen bestehend aus Würstchen, Steaks und leckeren Salaten schmecken.

Anhang7

Die traditionelle Nachtwanderung wurde wegen vorübergehender Schlappheit gestrichen und die Kids vertrieben sich die Zeit vorm zu Bett gehen mit ein wenig Tischtennis oder Kartenspielen.

Anhang9

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Morgen bekamen es die Betreuer erst mal mit der Angst zu tun. Die Kids, normalerweise gegen 6:00 Uhr hellwach, gaben um 7:30 noch keinen Mucks von sich.

Alle schliefen noch friedlich und mussten sogar zum Frühstück geweckt werden.

Eines der Kinder der U12 wurde sogar von seinen Mannschaftskammeraden mit Happy Birthday Gesang und einem kleinen Kuchen geweckt.Anhang17

 

 

 

 

 

Nach dem Frühstück hieß es dann Zimmer aufräumen und packen. Danach hatten die Kids noch Zeit für Fußball, Tischtennis und Hüttenbau im Wald bis man sich zum Mittagessen dann noch den ein oder anderen leckeren selbstbelegten Burger schmecken ließ.

Nach dem Essen brach man dann relativ bald gen Weinum auf, wo die Eltern dann ihre müden aber glücklichen Kinder wieder in Empfang nehmen konnten.

Auch in diesem Jahr hat es den Betreuern und Kindern wieder einen riesen Spaß gemacht.

Wir möchten uns ganz herzlich bei dem Team des Freizeitheims für die nette Betreuung und das leckere Essen bedanken.

Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein das die VfL-Jugend den Ingelheimer Wald unsicher machen.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Jugend von John. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.