U15 mit grausamen Heimsieg

Am vergangenen Spieltag konnte die C-Jugend des VfL ihren guten Lauf in der Rückrunde fortsetzen und drei weitere Punkte einfahren. Wie diese Punkte allerdings zu Stande gekommen sind, stellt den Erfolg in den Schatten.Gegen einen schwachen Gegner, verpasste unsere U15 in den ersten 10 Minuten die Partie bereits zu entscheiden und scheiterte oft kläglich im Abschluss. Mit der Zeit verlor man immer mehr den Faden und passte sich dem Gegner an, der bereits von beginn an nur mit langen hohen Bällen agierte. Seitenverlagerungen fanden nur selten statt und durch unnötige Dribblings verpasste man ein ums andere mal das raumgewinnende Abspiel.

Nachdem man mit 0:0 wieder aus der Kabine gekommen war, zeigte sich Frei-Weinheim etwas engagierter auf dem Platz, aber gegen einen unsortierten Gegner immer noch nicht zielstrebig genug. Die Entscheidung musste folglich per Standardsituation fallen. 15 Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, als Ibo Ö. von den Beinen geholt wurde und Tim T. den fälligen Elfer sicher zum 1:0 verwandelte.

In der Schlussphase war der VfL zu einigen wechseln gezwungen und schaffte es nicht das Spiel souverän zu beenden. Die zweikampfstarke Abwehr um Jan S. entschärfte jedoch jede heikle Situation bereits im Ansatz und auch der gut aufgelegte Torwart Niklas O. konnte sich nach einer Ecke noch einmal auszeichnen.

Fazit: Die Osterpause kommt gerade recht um weiter an spielerischen und mannschaftstaktischen Elementen zu arbeiten. Die 3 Punkte helfen zwar in der Tabelle ein breites Polster auf die untere Tabellenhälfte aufzubauen, aber die Art und Weise wie lässt viel Raum für Optimierungen offen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Jugend von John. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.