Vorheriger Beitrag
VfL will Serie auch gegen den Vize fortsetzen
Nächster Beitrag
U15 mit grausamen Heimsieg

U 10 – Mit 4 Toren und gutem Kombinationsspiel in Ockenheim

Die U 10 des VfL Frei-Weinheim trat am 21.03. zum 11. Spieltag bei der JSG Appenheim/ Ockenheim auswärts an. Das Heimspiel in der Hinrunde konnte der VfL Frei-Weinheim mit einem 10:0 Erfolg deutlich für sich entscheiden. Vincent W., der zuletzt wieder die Führung der Abwehr übernahm, fiel krankheitsbedingt aus. Seinen Part sollte Jannik R. übernehmen, der neben Serkan Y. zu den zwei jüngeren Jahrgängen der U 10 gehört. Auch wenn Elia S. diesmal auch nicht zur Verfügung stand, so war doch wenigstens der Rest des Weinumer Aufgebots nach langer Zeit wieder gesund und fit am Start.Bild1

 

 

 

 

 

Vor dem Spiel mahnte der Trainer, dass auch dieses Spiel nicht zu leicht genommen werden sollte und wie jedes andere Spiel erstmal gespielt werden müsste. Zudem wurde von ihm das Kombinationsspiel, was die U 10 im letzten Ligaspiel vermissen ließ, eingefordert.

Im Spiel spielte von Beginn nur eine Mannschaft. Der VfL Frei-Weinheim schien die JSG Appenheim/ Ockenheim in fast allen Belangen überlegen zu sein. Die Gastgeber hatten sichtliche Mühe aus ihrer Hälfte herauszukommen. Der VfL kam beim Abstoß oder Abschlag des Gegners auffällig schnell in die Grundordnung und gewann so die meisten Bälle. Dem schnellen und Variantenreichen Kombinationsspiel der U 10 hatte die JSG heute nicht viel entgegen zu setzen. Insbesondere das Spiel über die komplette Spielfeldbreite und schnelle Ballumsetzung bereiteten den Gastgebern erhebliche Probleme. Auch bei den Standards funktionierten die eingeübten Spielzüge gut. Wenn es bei der U 10 einen Schwachpunkt heute gab, dann war es wieder einmal die Torausbeute. Aus dem Spiel heraus traf der VfL viermal den Pfosten und die Latte. Aber auch der toll spielende Torspieler der JSG verhinderte zahlreiche Tore durch hervorragende Paraden. Am Ende trennten sich die JSG Appenheim/ Ockenheim und der VfL Frei-Weinheim 1:4 (0:2).

Fazit des Trainers:

„Wir konnten heute wieder das Spiel spielen, was wir gerne spielen wollen. Mehr Tore wären heute sicherlich drin und verdient gewesen. Aber wichtiger war für uns heute, dass wir unser Spiel weiterentwickeln konnten. Luca K. (in 1. HZ) und Bastian F. (in der 2. HZ) haben heute brillant ihre Aufgabe als Spielmacher interpretiert. Aber auch das Zusammenspiel auf den Außenbahnen zwischen den Stürmern und Verteidigern funktionierte sehr gut. Jannik R., der bis zu zwei Jahre jünger als seine Gegenspieler ist, hat Vincents Fehlen stark kompensiert und konnte auch gute Akzente im Aufbauspiel setzen. Die Außenverteidiger (Eldar G., Maurice L.) haben heute im Angriff gut frei werdende Räume erkannt und sich geschickt ins Angriffsspiel eingeschaltet. Insgesamt war heute sehr wenig Egoismus auf dem Platz zu sehen. – Klasse!“

Für die U 10 steht jetzt erst einmal Ferienbedingte Spielpause auf dem Plan. Bevor es dann am 11.04. zu einem weiteren Testspiel bei der TSG Heidesheim und am 18.04. zum nächsten Ligaspiel beim Klassenprimus TSV Schott Mainz geht. In der Zwischenzeit wird die U 10 in den anstehenden spielfreien Wochen (Osterferien) weitertrainieren.

Bild4

Bild2Bild1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü