Vorheriger Beitrag
U13 startet eher Verhalten in die neue Saison
Nächster Beitrag
Schmitt & Co gegen Viertäler daheim in der Pflicht

U10 – Verliert Saisonauftakt in Gensingen

Die U10 startete in die E-Jugendsaison mit einer Niederlage zum Saisonauftakt bei der SG Gensingen/Grohlsheim. Im Training zeichnete sich bereits ab, dass die U10 des VfL Frei-Weinheim noch längst nicht da anknüpfen kann, wo man noch vor den Ferien so stark aufhörte. Konnte man in den vergangenen Spielzeitpausen (Ferien) teilweise durchtrainieren, so legte man in diesem Jahr eine fast 8 wöchige Pause ein. Gegen die SG Gensingen/ Grohlsheim wurde dies trotz beherzten Engagement durch eine Vielzahl von Individualfehlern und Ungenauigkeiten im Zusammenspiel als auch in der Laufleistung deutlich. Aber auch Lichtblicke gab es durch zahlreiche Kombinationen und gute Standards (Ecken, Freistöße), die in der Endkonsequenz an diesem Spieltag dann aber leider zu selten verwertet werden konnten.

 

Der SG Gensingen/ Grohlsheim gelang es meistens aus einem schnellen Umschaltspiel zu Torchancen und Toren zu kommen. Unnötige Ballverluste im Angriffsspiel des VfL sowie individuelle Fehler im Abwehrverhalten und teilweise zu unentschlossenes Defensivverhalten konnten durch die SG Gensingen/ Grohlsheim konsequent genutzt werden. Obwohl der VfL Frei-Weinheim mit einem Kopfballtor durch Bastian F. nach einem Eckball von Serkan Y. in Führung ging und auch danach die meisten und deutlicheren Torchancen hatte, lag der VfL zur Halbzeit schon 1:4 hinten. In der zweiten Halbzeit konnten Fehler der 1. Halbzeit vermieden werden. Aber dem VfL Frei-Weinheim fehlten in der 2. Halbzeit teilweise die körperlichen Mittel, um gegen die SG Gensingen/ Grohlsheim gegen zu halten. In dieser Phase erspielte sich die SG schöne Chancen, die sie auch nutzen konnten, um ihre Führung weiter auszubauen. Am Ende trennten sich die SG Gensingen/ Grohlsheim und der VfL Frei-Weinheim 8:3 (4:1).

Fazit der Trainer:

„Wir wussten vorher, wo wir stehen bzw. wo wir noch nicht stehen. Ungeachtet des Ergebnisses, gab es aber auch Positives. – Die Mannschaft hat im Spiel aus den Fehlern gelernt und sich auch während des Verlaufs gesteigert. Wir konnten zeigen, dass wir auch bei Standards torgefährlich sind und gute Kombinationen im Angriff spielen. Jetzt gilt es wieder in Form zu kommen, die uns noch an diesem Spieltag eindeutig fehlte, sowie an den individuellen Fehlern Angriffsspiel und Defensivverhalten zu arbeiten. Ein großes Lob muss der Mannschaft aber auch für die tolle Mannschaftliche Geschlossenheit ausgesprochen werden. Jeder spielte bis zum Abpfiff für den anderen und ungeachtet des Ergebnisses!“

Am nächsten Samstag, den 20.09. empfängt die U10 des VfL Frei-Weinheim die JSG Appenheim/ Ockenheim. Anpfiff ist um 10:45 Uhr.

Angriff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü