Vorheriger Beitrag
U 10 – Zweimal siegreich in 2 Tagen
Nächster Beitrag
E-Junioren des VfL Frei-Weinheim überzeugen beim 7:1-Derbyerfolg gegen die Spvgg. Ingelheim III

Vfl Frei-Weinheim D2 Junioren werden Vizemeister

f9dcbc82414e1386550aecb196ed2e8e

Am vergangen Samstag stand das letzte Meisterschaftsspiel der D2 Junioren an. Bei dem Spiel ging es um nichts mehr als die letzten drei Punkte der Saison.
So war man vor dem Spieltag sicherer Zweitplatzierter mit 7 Punkten Vorsprung auf den dritten Fortuna Mombach und hatte selbst keine Möglichkeit mehr den ersten Schott Mainz noch einzuholen. Die sichereren 7 Punkte Vorsprung ergaben sich auch durch die Annullierung des Meisterschaftsspiels gegen Schott Mainz wodurch dem Vfl die drei Punkte am grünen Tisch zugesprochen wurden.
Grund hierzu war folgender, Schott Mainz setzte Spieler ein welche nicht Spielberechtigt für deren D3 waren. Das zeigt uns am Ende auch mit welch großem respekt Schott Mainz Gegen uns angetreten war.
Letztendlich ist diese Vizemeisterschaften für die Jugendabteilung des VfL Frei-Weinheim ein großer Erfolg. Nach unseren Recherchen lag die letzte Vizemeisterschaft bzw. Meisterschaft gut 10 Jahre zurück.

Nun aber zum Spiel gegen Mombach 03!
Zu aller erst der Schiedsrichter. Der Junge Steffen Lauterbach war mit das beste was wir diese Saison als Schiedsrichter gehabt haben. Er war ruhig, stellte sich selbst nicht großartig dar, war zielführend bei Entscheidung und konsequent. Lobend zu erwähnen ist dass er denn Spielern in der zweiten Halbzeit eine weiter Trinkpause zugesprochen hat. Wir denken dass das mal einer werden kann, welcher in absehbarer Zeit höhrerklassige Spiele leiten kann und auch sollte.

Zum Spiel selbst ist gar nicht viel zu sagen, man gewann verdient 9:0. Die Tore schossen:
Timo N. 4 Tore
Jan Sch. 2 Tore
Alex W. 1 Tor
Neo R. 1 Tor
Fatih Y. 1 Tor
Über die ganzen 60 Minuten hatte der Vfl das Spiel im Griff und man ließ sich diesmal auch nicht von dem vorgegeben Weg abbringen und setzte zum Beispiel bei Ballverlust sofort nach. Das Spiel wurde breit aufgezogen und eröffnete uns somit in der Box Platz, um die hereinstürmenden Mittelfeldspieler in Szene zu setzen. Ein enormer läuferischer Aufwand bei gut 32°C Hitze wurde so belohnt.
Vom Gegner kam außer provozierenden Gesten gegenüber dem Schiedsrichter unseren Spielern und leider auch dem gegnerischen Trainer nicht viel.

Fazit zur Saison 2014/2015:

Das Trainergespann ist als ehemaliger E Jugend Kreisligist in die erste D Jugend Saison mit dem Ziel gestartet auch Meister zu werden. Uns war aber auch bewusst, ein Selbstläufer wird das ganz bestimmt nicht. Die Mannschaft hat die Qualität um Titel zu holen, dominierend Fussball zu spielen. Aber die dünne Kader Größe stellte uns auf eine echte Bewährungsprobe. Schon zu beginn der Saison beim Vorbereitungsturnier in Hargesheim, musste der Kader durch jüngere Spieler ergänzt werden. Es kam ganz oft vor das man nur mit einem Einwechselspieler in ein Spiel gestartet ist. Ebenso war das Leistungsgefälle der Spieler im Team sehr schwankend und so verlor man in einfachen Spielen in der Hinrunde schon das große Ziel aus denn Augen. Unnötige Niederlagen gegen Gegner wie Gau-Algesheim und Waldalgesheim verhalfen der Schott Mainz auf zwischenzeitlich 9 Punkte Vorsprung zu einteilen.
In der Rückrunde folgte dann die große Aufholjagd die ersten drei Spiel wurden mit 18:2 Toren und 9 Punkten gewonnen und es war nochmal spannend weil zwischenzeitlich ist man auf 6 Punkte an den ersten herangekommen. Ein Sieg zuhause gegen den späteren Meister bei noch 4 ausstehenden Spielen hätte womöglich deren Nervenkostüm auf die Probe gestellt.
Aber leider verlor man ja dann 1:2 ( das Spiel wurde später annulliert zugunsten des Vfl) und verabschiede sich dann aus dem Meisterschaftsrennen.
Eine weiter unnötige Niederlage gegen Fortuna Mombach folgte, auch sah das Trainerrteam dann, das die Luft nach dem Schott Spiel raus war.
Die letzen beide Spiele wurden zwar nochmal gewonnen und man sicherte sich so zumindest die Vizemeisterschaft, aber das große Ziel Meister war leider verloren.

Am Ende der Saison bedanken wir uns nach 6 Jahren vor allem bei denn Eltern der Spieler die uns in der ganzen Zeit die volle Unterstützung bei all unseren Aktivitäten, Veranstaltungen zugesprochen haben. Wir wissen sehr wohl das dies nicht selbstverständlich ist. So konnten z.b Fahrten nach Lörrach zu einem Internationalen Turnier gemacht werden oder die Rhein-Main Leistungsvergleiche aber auch die Fahrten zur Emmrichshütte. Dadurch konnten wir die Jungs Menschlich ein klein wenig Formen, Ihnen Werte vermitteln wie Gemeinschaft, miteinander und Verständnis für einander. Ebenso hat die Mannschaft einen ganz eigenen Teamspirit entwickelt der dazu beigetragen hat auch mal über die Leistungsgrenze zu gehen.
Aber bevor die Saison zu Ende geht und die Mannschaft in die wohlverdiente Sommerpause verabschiedet wird stehen noch zwei Turniere an und zum krönenden Abschluss ein Wochenende auf der Emmrichshütte.

Gez. Cannas/Reisinger

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü