Vorheriger Beitrag
Wir sind aus Weinum, die Wasserhinkelkicker… Mock Unit schreibt Hymne für den VfL
Nächster Beitrag
Ingo Wolff wurde zum Jugendtrainer 2014 gewählt

VfL Frei-Weinheim U9 – Mit Moral zu einem 3:3 gegen die SpVgg Ingelheim

Die U9 des VfL Frei-Weinheim hatte die SpVgg Ingelheim am Samstag den 10.05.2014 zu einem weiteren Testspiel nach Frei-Weinheim geladen. Enrikas G., einer der drei Neuzugänge dieser Saison durfte erstmals das VfL-Trikot überziehen und Spielerfahrung sammeln. Wie im letzten Spiel vor zwei Wochen fielen auch diesmal 6 Spieler des 14-köpfigen U9-Kaders aus.zpfile000

Das Spiel gestaltete sich mit leichten Spielvorteilen für den VfL Frei-Weinheim offen. Insbesondere in der ersten Hälfte wurde die SpVgg Ingelheim immer wieder über Standardsituationen gefährlich. In der 5. Spielminute gingen die Gäste mit einem schönen Eckballtor dann in Führung. Davon unbeirrt erzielte der VfL Frei-Weinheim wenige Minuten später den Ausgleich und konnte sogar mit 2:1 in Führung gehen. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte die SpVgg Ingelheim den Ausgleichtreffer.

In der Halbzeitpause wachgerüttelt, präsentierte sich die U9 in der zweiten Spielhälfte konzentrierter und entschlossener. Auch wenn es der SpVgg Ingelheim erneut gelang früh in Führung zu gehen, gewann der VfL zunehmend an Kontrolle des Spiels. Luca K. erzielte dann für den VfL Frei-Weinheim den verdienten Ausgleich durch einen schönen Volleyschuss direkt aus dem Lauf. In der verbleibenden Zeit erspielte sich die U9 weitere Torchancen, die ungenutzt blieben. Die Abwehr ließ die Gäste nur noch selten zum Schuss auf´s Tor von Maurice L. kommen, der heute für den fehlenden Bastian F. und Eldar G. im Tor aushalf und seine Aufgabe souverän meisterte. Am Ende trennten sich die U9 des VfL Frei-Weinheim und die SpVgg Ingelheim mit einem fairen 3:3 (2:2).

Fazit der Trainer:

Das heutige Ergebnis ist für beide Mannschaften verdient. In der ersten Halbzeit hatten wir heute Probleme schnell genug zu reagieren und entschlossen zu agieren. Was sich dann aber in der zweite Hälfte besserte. Insbesondere Julian M., der zuletzt kaum ein Training absolvierte, wurde zum Ende hin sicherer in seinem Spiel. Ungeachtet dessen, hat unser Team heute Moral gezeigt und sich trotz der Rückstände nie aufgegeben und bis zum Schluss alles gegeben. In der nun folgenden Woche beim Training und am kommenden Wochenende beim letzten Spieltag der Fair-Play-Liga hoffen wir endlich wieder alle Spieler gesund und munter am Start zu haben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü