Vorheriger Beitrag
VfL gewinnt mühelos gegen behäbige Partenheimer
Nächster Beitrag
1. Mannschaft zum Derby nach Groß-Winternheim

1. Mannschaft scheitert erst im Elfmeterschießen gegen Barbaros Mainz

bitburger pokalAm Ende musste sich die 1. Mannschaft mit 7:6 im Elfmeterschießen geschlagen geben und verpasst die Chance auf das Halbfinale im Kreispokal. Tim Hartmann war der Unglücksrabe, der mit einem schwach geschossen Elfer am Torhüter des klassenhöheren Konkurrenten scheiterte. Zuvor drehte der VfL die frühe Führung der Gäste in eine 2:1 Pausenführung. Thomas Fabian und Mido Bouyahi nach Fabian-Pass sorgten für großen Jubel und Hoffnung im VfL-Lager. Die Führung war auch durchaus verdient, der VfL hatte die besseren Chancen und war körperlich das präsentere Team. In Halbzeit 2 erarbeitete sich der Gast ein optisches Übergewicht und glänzte durch eine feine Technik. Die besseren Chancen hatte jedoch der VfL, der diese jedoch nicht nutzen konnte und seinerseits Pech hatte einen berechtigten Elfmeter gegen sich zu bekommen. In der Verlängerung musste Lukas Baumgartner angeschlagen ausgewechselt werden und in der 120. Minute erwischte es Dennis Möller derart unglücklich am Rücken, das dieser mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste.

Aufstellung: Stojancic, Kuhl, Koeder, Frey, Kirchner, Karagöz, Zoogbaum, Hartmann, Fabian, Baumgartner, Bouyahi (eingewechselt: Möller, Wortmann, Grabovickic)

Fazit: VfL bot dem Favoriten einen großen Kampf und kann Stolz auf seine Leistung sein. Insbesondere Tim Hartmann und Patrick Kirchner auf den Außen boten in der 1. Halbzeit eine ausserordentliche Leistung. Mit Timo Medinger, Taha Altemir und Thomas Schmitt fehlten zudem 3 Spieler, die am kommenden Wochenende wieder einsatzfähig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü