1b setzt Aufwärtstrend fort und wundert sich über den Schiedsrichter

Mit einem verdienten 2:1 Erfolg gegen den Tabellenzweiten aus Sprendlingen setzt der VfL seine Serie fort und grüßt in der Rückrundentabellen von Platz 1. Auch durch die 6 Neuzugänge in der 1. Mannschaft und die Rückkehr der vielen Verletzten, entspannt sich die Personalsituation in der 1b, so dass hoffentlich die Zeiten vorbei sind, in denen AH Spieler in der 1b und 1b Spieler in der 1. aushelfen mussten. Zunächst geriet unsere zweite Elf unglücklich in Rückstand, als ein Sonntagsschüsse der Sprendlinger sein Weg unter den Giebel fand. Die Antwort folgte jedoch auf dem Fuß, als der unmittelbar eingewechselte Jakob Heinz nach toller Kombination von Thomas Fabian und Tim Hartmann nur noch einzuschieben brauchte. Nach der Pause spielte die 1b weiter geordnet nach vorne und stand hinten sicher, so dass ein weiterer Treffer durch Goalgetter Villim Grabovickic zum Sieg reichte. 

Kurios: Bereits in der 1. Minute wurde Trainer David Klose, der gemeinsam mit Werner Kornely an der Seitenlinie die Mannschaft betreute des Platzes verwiesen. Begründung des Schiedsrichters: Am Spielfeldrand habe nur 1 Trainer und der Linienrichter etwas verloren. Was bitte spricht dagegen einen Co-trainer an der Seitenlinie zu haben, oder was geschieht wenn ein Trainerduo (siehe Leverkusen 2013) die Mannschaft betreut. Die Art und Weise wie der Schiedsrichter seine eigenwillige Entscheidung durchsetzte war für die Zuschauer ebenso unerklärlich, wie die Begründung. Wir reden hier über eine Entscheidung, die in der Bundesliga undenklich ist und auch in der Kreisklasse keinerlei Auswirkungen hat, außer dass der Schiedsrichter sich zum Feldmarschall mit Narrenkappe degradierte. Das es besser geht zeigte uns im Spiel der 1. Mannschaft Schiedsrichter Michael Wright, der mit Kommunikation und Ruhe zum Sympathieträger avancierte.

Ein Gedanke zu „1b setzt Aufwärtstrend fort und wundert sich über den Schiedsrichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.