4 Tore im Spiel gegen das Schlusslicht, Andre Joseph

4 Tore im Spiel gegen das Schlusslicht, Andre Joseph

Mit einem auch in der Höhe verdienten 6:1 Sieg gewann unsere 1. Mannschaft gegen das Schlusslicht aus Jugenheim. Sichtlich motivierte Jugenheimer waren bemüht aus einer Ordnung heraus dem VfL Paroli zu bieten und Kreuz & Co vom eigenen Tor fernzuhalten. Gerade auf unserer linken Seite nutzen Andre Joseph und Taha Altemir das schlechte verschieben des TuS in der Tiefe und bereits nach 15 Minuten befand sich der VfL auf der Siegerstraße. Zuerst war es Andre Joseph, der mit einer Körpertäuschung die komplette 4er Kette bezwang und gekonnt einschob, ehe Taha Altemir aus dem Gewühl heraus einen schönen Angriff abzuschließen vermochte. Das 3:0 verbuchte Alex Eich für sich, der nach einem Konter Freund und Feind bei einem 70m Sprint hinter sich ließ und überlegt einschob. Problemlose 1. Halbzeit für den VfL, der lediglich in puncto Chancenverwertung den letzten Biss vermissen lies. Die 2. Halbzeit begann mit sehr viel Ballbesitz für den VfL, der aber sichtlich 2 Gänge zurückschaltete. Markus Kreuz in Dauermanndeckung konnte zu meist nicht in einer offenen Stellung angespielt werden und die Stürmer agierten glücklos. Mit dem bisherigen Ergebnis wollte sich Andre Joseph nicht zufriedengeben, der mit 3 Toren binnen 20 Minuten seine beeindruckende Form unter beweis stellte. 6:0 und Jugenheim war bis dato nur bei Standards gefährlich. Kurz vor Schluss gelang dem engagierten Gast jedoch noch der Ehrentreffer und man trennte sich mit 6:1 vom Tabellenschlusslicht.

Aufstellung: Stojancic, Anders, Kirchner (60.min Eckes), Medinger, Joseph, Zoogbaum, Mull, Eich, Kreuz, Baumgartner (80. min Fabian), Altemir (55. min Schmitt)

imageErneut macht der VfL Boden auf Tabellenplatz 2 gut. Schwabenheims Rückrundenkrise hält an und auch die TSG aus Heidesheim kämpft wie jedes Jahr vergeblich gegen ihren Rückrundenfluch an. Einzig der Tabellenführer Türkgücü Mainz spielt souverän auf und auch das für unseren Trainer bestbesetzte Team der Liga aus Ockenheim läuft es derzeit als 3. der Tabelle gut. Mit 8 Punkten Vorsprung ist Schwabenheim wohl aber zu weit enteilt, als dass unser VfL nochmal im Kampf um Platz vorstellig werden könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü