Sportplatzsanierung in Frei-Weinheim kommt

Ausführung in zwei Bauabschnitten –  Beginn 03. Juni 2019 bis 2021

Der VfL Frei-Weinheim freut sich auf die Sanierung des Sportplatzes an der Talstraße. Bereits seit 2017 ist der Verein im Gespräch mit der Stadtverwaltung. Dabei konnten auch einige Verbesserungen jenseits des sportlichen Grüns erreicht werden. Die Sanierung beginnt am Montag, den 3. Juni 2019. Das heißt für den VfL, dass der Verein die vollständige Rückrunde der aktuellen Saison noch im Käfig in der Talstraße spielen kann. Auch der Elferkrimi des VfL kann noch ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Die Arbeiten werden ca. 12 Wochen dauern. Für den Beginn der neuen Saison wird es zunächst zu einigen Auswärtsspielen kommen. Geplant sind die ersten 4 Spiele des VfL auswärts durchzuführen, so Christopher Pittner, 2. Vorsitzender des VfL. Im ersten Bauabschnitt, der dann Ende August abgeschlossen ist, bekommt der VfL einen neuen Kunstrasenbelag und neue Tore. Die Gästebank wird auf der Gegengerade untergebracht. Der Platz bekommt eine neue Flutlichtanlage, die den Sportplatz dann besser ausleuchtet, denn sie wird wesentlich stärker sein. Dazu kommt für den Trainingsbetrieb ein Kopfballpendel, das sich der Trainerstab gewünscht hat. Der vorbereitende Trainingsbetrieb der beiden Herrenteams, der Jugend und der AH-Mannschaft wird für die Bauzeit im Blumengarten, auf dem Sportplatz Groß-Winternheim und an der IGS verlagert. Für die Unannehmlichkeiten, die die Baustelle verursacht, wird es in einem zweiten Bauabschnitt bis 2021 für den VfL vielseitige Verbesserungen geben. Der fast schon lieb gewordene VfL-Container tritt seinen verdienten Ruhestand an. An seiner Stelle entsteht ein ordentlich gebautes VfL-Häuschen. Für die Zuschauer entsteht neben dem neuen VfL-Häuschen ein überdachter Bereich. Thomas Winternheimer, 1. Vorsitzender des VfL ist froh über diese Entwicklung. Sicherlich wird der Besuch bei uns attraktiver werden, hofft Winternheimer. Für die Einweihung des neuen Sportplatzes Ende August / Anfang September 2019 laufen bereits die Planungen. Der Vorstand wünscht sich dabei ein Eröffnungsspiel mit einer Promimannschaft eines Bundesligisten. Vorstandsmitglied Markus Kreuz ist bereits voll in der Planung. Kreuz wird als ehemaliger Bundeligaprofi das Event nutzen und sein Abschiedsspiel vom aktiven Fußball geben und damit neben der Platzeinweihung an diesem Tag ein weiteres Highlight für den VfL setzen. Den Termin wird der VfL noch rechtzeitig bekanntgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.