Vorheriger Beitrag
Nach misslungener Aufholjagd verabschiedet sich der VfL im Rennen um Platz 2
Nächster Beitrag
Rückblick Halbserie Bambinis 2014

U 10 – Auswärts Experimentierfreudig mit 13 Toren erfolgreich

Die U 10 des VfL Frei-Weinheim gastierte am Samstag, den 22.11. bei der TSG Heidesheim. Die Heidesheimer E-Jugend ist stark besetzt, so dass sie in drei E-Jugendkader aufgestellt ist. Mit der E3 haben sie bisher einen schweren Stand in der laufenden Saison gehabt und mussten sich gegen jeden Gegner geschlagen geben. Auch gegen den VfL Frei-Weinheim sollte es für die Heidesheimer E3 schwer werden.

 

Mit Spielbeginn dominierte der VfL Frei-Weinheim das Spiel. Das erste Tor fiel schon in der 1. Spielminute und zwei weitere Tore fielen innerhalb der nächsten drei Minuten. Für den VfL Frei-Weinheim war dies Anlass genug, um Spieler auf den Positionen rotieren zu lassen. Spieler mit weniger Spielpraxis bekamen heute deutlich mehr Spielanteile. Alle U 10 Spieler versuchten die Zielvorgabe des Trainers, dass heute möglichst jeder Spieler ein Tor schießen soll, konsequent umzusetzen. Zur Halbzeit führte der VfL Frei-Weinheim mehr als verdient mit 0:6. In der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf nichts. Der VfL Frei-Weinheim kontrollierte das Spiel und ließ die Heidesheimer nur dreimal vor dem Tor von Julian M. gefährlich werden. Aber auf den VfL-Schlussmann war auch in diesen Situationen wieder einmal Verlass. Bei Eckbällen ging der U10 Keeper mit in den Heidesheimer Strafraum und konnte dabei dreimal zu guten Torchancen via Kopfball ansetzen. Das ausgegebene Spielziel, dass möglichst jeder Spieler des VfL ein Tor erzielen solle, wurde fast erreicht. Eltern und Trainer zeigten sich zufrieden. Am Ende trennten sich die E3 der TSG Heidesheim und die E2 des VfL Frei-Weinheim mit 0:13.

Für die Heidesheimer geht es in der kommenden Woche mit einer noch größeren Aufgabe gegen den Klassenprimus TSV Schott Mainz weiter. Der VfL Frei-Weinheim empfängt im Derby die SpVgg Ingelheim am Samstag, den 29.11. um 14:40 Uhr in Frei-Weinheim.

Im Aufgebot standen (und erzielten Tore):

Julian M., Vincent W., Maurice L.(1) , Jannik R. (1), Serkan Y. (3), Ben L. (2), Bastian F. (2), Elia S., Sebo K. (1), Enrikas G. (1), Luca K. (2) 

Trainerfazit:

„Im Kinderfußball ist es manchmal angenehmer mit einem hohen Rückstand zu verlieren, als mit einem hohen Abstand zu gewinnen. Die E3 der TSG Heidesheim ist top motiviert und mit Spaß am Fußball dabei. Rene N. als Trainer der E2 und E3 leistet hervorragende Arbeit. Dennoch war heute früh abzusehen, dass diese Auswahl in allen Belangen unterlegen sein würde. Aus diesem Grunde haben wir das Spiel auch genutzt, um mit Abwehrspielern anzugreifen und mit Angreifern zu verteidigen sowie schwächeren Spielern mehr Spielanteile zu geben. Es ging uns heute bewusst nicht darum, auf ein Ergebnis zu spielen. So war auch das vorweg ausgegebene Spielziel, dass wir versuchen, dass jeder VfL-Spieler ein Tor erzielt. – Für die Heidesheimer E3 würden wir uns wünschen, dass sie in dieser Saison noch Erfolgserlebnisse sammeln. Die U10 bedankt sich bei der TSG Heidesheim für ein tolles, sehr faires Spiel und eine Kinderfußball orientierte Spielleitung durch den Schiedsrichter!“zpfile000

Angriff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü