Vorheriger Beitrag
Thomas Schmitt führt seine Farben zum Sieg gegen Türkgücü Mainz
Nächster Beitrag
U 10 – Nach 8:1 Sieg in Schwabenheim auf 3. Platz

U 10 – Gewinnt Testspiel gegen Hassia Bingen mit 8:2

Am Freitagabend, den 17.10.2014 spielte die U 10 des VfL Frei-Weinheim in einem Testspiel unter Flutlicht in Frei-Weinheim gegen die U 9 der Hassia Bingen. Schon in der letzten Saison gab es diese Paarung in einem Freundschaftsspiel. Der Kader von Georg Eifert verfügt über großes Potential und ist technisch sehr stark. Dementsprechend groß war auch der Respekt trotz des Altersvorteils auf Seiten des VfL Frei-Weinheim. 

Die Hassia Bingen ließ von Spielbeginn an auch keinen Zweifel daran aufkommen, dass das heutige Spiel kein leichtes Spiel für die U 10 werden würde. Den Gästen gelang es mit schnellen und starken Passspiel sowie guter Spielübersicht zunächst die VfL-Abwehr und den Schlussmann immer wieder in Bedrängnis zu bringen. Daran konnten ein paar Entlastungsangriffe des VfL auch nichts ändern, da die Hassia immer wieder mit präzisen Pässen schnell in die Gegnerische Hälfte gelangte. Hinzu kam, dass in der Anfangsphase die Zuordnung und teilweise auch der Zugriff im Abwehrspiel beim VfL nicht klappten. Dies konnten die technisch starken Angriffsspieler für sich nutzen und selbst im Dribbling über die Flügel einige Male fast ungefährdet bis zum Torschuss vordringen. Die mehr als verdiente 0:1 Führung für die Gäste in der 10. Spielminute war die logische Folge aus dem bisherigen Spielverlauf.

Die Antwort der U 10 ließ nicht lange auf sich, nach dem man nun endlich besser mit dem Gegner und seiner Spielweise klar kam. So konnte der VfL Frei-Weinheim 3 Minuten später ausgleichen und bis zur Halbzeitpause sogar noch mit 2:1 in Führung gehen.

In die zweite Halbzeit startete der VfL Frei-Weinheim mit deutlich mehr Engagement und auch das Abwehrspiel wurde deutlich souveräner als es noch in der 1. Halbzeit der Fall war. Der VfL Frei-Weinheim schickte sich an das Spiel kontrollieren zu wollen. Dies gelang von Minute zu Minute immer besser, was sicherlich auch dem Altersvorteil und der guten Form und Motivation der U 10 geschuldet ist. Auch wenn die Hassia noch gute Torchancen erspielen konnte, so wurden sie doch merkbar weniger. Nach zwei weiteren Treffern für den VfL Frei-Weinheim kamen die Gäste noch einmal auf 5:2 heran. In den letzten 10 Spielminuten wurde dann aber der 3-Tore-Vorsprung auf 6 Tore ausgebaut. Am Ende trennten sich der VfL Frei-Weinheim und die Hassia Bingen 8:2.

Fazit der Trainer:

„Wir danken der U9 von Hassia Bingen für dieses tolle Spiel. Wie Leistungsstark das Team von Georg Eifert und seinem 4-Köpfigen Trainerteam ist, konnte man in der 1. Halbzeit deutlich sehen. Das Spiel war für uns eine gute Gelegenheit gegen ein sehr technisch starkes Team zu spielen. Unsere Mannschaft konnte heute von der Spielweise des Gegners einiges lernen, was uns auch weiterbringen wird.“

Die U 10 geht jetzt einmal in die Spielpause der Herbstferien. Am 8.11. muss die U 10 des VfL Frei-Weinheim dann beim Tabellendritten in Schwabenheim antreten!

AmEndezpfile000

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü