Vorheriger Beitrag
Bingerbrück zu Gast beim VfL
Nächster Beitrag
Timo Medinger führt VfL schließlich doch noch zum Sieg

U 10 – Mit Auftaktsieg in die Rückrunde

Am 14.3. begann für die U 10 des VfL Frei-Weinheim die Rückrunde. Zum Auftaktspiel empfing man die SG Gensingen/ Grolsheim. Gegen die Gensinger Auswahl hatte der VfL Frei-Weinheim das Auswärtsspiel in der Hinrunde trotz Chancen- und überwiegender Spielüberlegenheit unnötig verloren. Für das Rückspiel hatte sich der VfL Frei-Weinheim viel vorgenommen.Bild2

Bild1Die drei Vorbereitungsspiele gegen Ingelheim, Gau-Algesheim und Heidesheim waren viel versprechend. Das Spiel der U 10 wurde variabler und breiter. Laufwege und Grundordnung wurden im Training optimiert. Dementsprechend optimistisch schaute man auf den Rückrundenstart. Mit dem Ausfall und Abgang von 4 Spielern hatte man aber zugleich auch einen Rückschlag zu kompensieren.

Das Spiel beider Mannschaften war geprägt durch hervorragende Schlussleute, die großartige Paraden zeigten. Beim VfL spielte wieder einmal, seit dem Weggang vom VfL-Torspieler Julian M., in der 1. Halbzeit Luca K. und in der zweiten Hälfte Bastian F. im Tor. Die U 10 konnte trotz einer 2:0 Führung nicht wirklich in der ersten Halbzeit überzeugen. Vieles was im Training und den letzten Testspielen noch klappte, schien heute vergessen und nicht mehr präsent in den Köpfen der Spieler zu sein. Hinzu kam eine Vielzahl individueller Fehler im Spiel mit und gegen den Ball. Trainer Thomas W. war sichtlich unzufrieden mit der 1. Halbzeit und musste diesmal auffällig viel nachkorrigieren. Zur Halbzeit stand es trotz eines gut spielenden Luca K. 4:4.

Wachgerüttelt durch die Halbzeitpausenansprache versuchte die U 10 in der zweiten Halbzeit mehr über Leidenschaft, Kampf und Konzentration das Spiel für sich zu entscheiden. Das Tempo wurde höher und der VfL Frei-Weinheim dominierte allmählich wieder gewohnt das Spiel. Auch wenn der Trainer mit der Spielweise seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit immer noch haderte, so war es doch eine deutliche Steigerung zur ersten Halbzeit. Am Ende trennten sich der VfL Frei-Weinheim und die SG Gensingen/ Grolsheim 7:4 (4:4).Bild3

Fazit des Trainers:

„Heute schmerzte uns der Abgang und der Ausfall von 4 Spielern sehr, da auch Serkan Y. und Jannik R. nur angeschlagen spielen konnten. Mit Bastian F. und Luca K. haben wir zwei tolle Torspieler, ohne die wir heute nach der Leistung aus der ersten Halbzeit verdient verloren hätten. In der zweiten Halbzeit sind wir dann, nachdem wir unser Spiel, wie geplant, heute nicht spielen konnten, über Leidenschaft in das Spiel zurückgekommen. Und haben verdient gewonnen. – Für diese Moral muss ich meinen Spielern ein großes Kompliment aussprechen.“

Bild4Bild5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü