Vorheriger Beitrag
VfL klettert in der Tabelle auf Platz 4
Nächster Beitrag
Nach ungefährdetem Sieg gegen Stadecken, geht es nach Partenheim

U 10 – Mit schwachem 2:1 Sieg gegen SpVgg Gau-Algesheim

Am 13.Spieltag empfing die U 10 des VfL Frei-Weinheim die SpVgg Gau-Algesheim. In der Hinrunde erspielte sich die U 10 in einer eher faden Partie einen 0:2 Sieg. Im letzten Testspiel im Rahmen der Rückrundenvorbereitung konnte der VfL mit Ergebnis und Spielweise deutlicher überzeugen. Umso mehr war auch heute ein stärkeres Spiel gegen die Gau-Algesheimer erwartet worden, als es noch in der Hinrunde der Fall war.

Bild1

Im Spiel tat sich die U 10 aber schwer ihr Potential abzurufen. Nur selten spielten sie ihr Kombinationsspiel. Etliche Pässe wurden zu spät und ungenau gespielt. Stellenweise bolzte sich die U 10 in den Angriff. Im Angriffsspiel spielte man fast nur über die rechte Seite und das Zentrum. Serkan Y. bekam kaum Bälle für Torchancen auf der linken Seite. Andere Angreifer vergaben zahlreiche Torchancen. Im Gegenzug hatte die SpVgg Gau-Algesheim zwar weniger Spielanteile. Dafür aber durch aus sehenswerte Torchancen. Zur Halbzeit führte der VfL Frei-Weinheim mit 1:0.

In der zweiten Halbzeit sollte die U 10 mehr zeigen. So lautete zu mindestens die Aufforderung des Trainers. Der beabsichtigte Ruck in der Mannschaft blieb heute aber leider aus. Der VfL dominierte zwar das Spiel, erspielte sich die Mehrzahl an Torchancen und gelegentlich blitzte auch das Kombinationsspiel der U 10 auf. Aber dennoch blieb der VfL auch in der zweiten Halbzeit deutlich unter seinen Möglichkeiten. Ebenso sah es auch im Abschluss aus. Die SpVgg Gau-Algesheim stemmte sich mit viel Leidenschaft gegen die drohende Niederlage und konnte am Ende noch den verdienten Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen und hatte sogar noch den Ausgleich auf dem Fuß gehabt.

Am Ende trennten sich die U 10 des VfL Frei-Weinheim und die SpVgg Gau-Algesheim 2:1 (1:0).

Fazit des Trainers:

„Kinder sind halt Kinder und keine Profis oder gar Maschinen. Der SpVgg Gau-Algesheim müssen wir aber auch ein großes Lob aussprechen, denn sie haben toll gespielt. Mit etwas mehr Glück hätten sie uns heute sogar besiegen können. Was aufgrund unserer heutigen Leistung auch nicht unverdient gewesen wäre. – Jetzt schauen wir nach vorne auf zwei schwere Auswärtsspiele bei der TSG Sprendlingen und dem SV Gonsenheim. Wo wir hoffentlich wieder alles geben und zeigen können!“     

Bild3Bild2

Bild5 Bild4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü