Vorheriger Beitrag
U13 – Behauptet Tabellenführung in Ockenheim
Nächster Beitrag
Spitzbarth & Co wollen Viertäler Serie brechen

U13 – Im Pokal gegen Hassia Bingen II erfolgreich

Im Kreispokal erhielt die U13 in der diesjährigen Qualifikationsrunde ein Freilos, so dass man erst in der 1.KO-Runde antreten musste. Am Mittwochabend, den 16.11.2016 war es dann endlich soweit. Die D-Jugend des VfL Frei-Weinheim empfing auf heimischen Platz den höher klassigen Kreisligisten Hassia Bingen II. Der Binger D2-Kader rangiert in der zwei ligahöheren Kreisliga hinter Mainz 05 auf Tabellenplatz 2. Im letzten Testspiel während der Saisonvorbereitung verlor die U13 des VfL Frei-Weinheim noch 2:6 gegen dieses Team.
dsc_0096Bei der U13 des VfL Frei-Weinheim ging man von einem technischen starken Gegner aus, der spielerisch überlegen sein müsste. Dementsprechend defensiv war auch zu Spielbeginn die taktische Ausrichtung der U13. Ziel war es unnötige Ballverluste zu vermeiden und so schnell wie möglich nach Ballverlust wieder hinter den Ball zu gelangen und in die Ordnung zu finden. Auf keinem Fall wollte man wie vor zwei Wochen gegen Ingelheim in unnötige Konterlaufen und das Mittelfeld zweikampflos dem Gegner überlassen.

dsc_0092

In der ersten Halbzeit war das Spiel zunächst sehr ausgeglichen, wobei der VfL Frei-Weinheim wie auch die Hassia Bingen zu keinen nennenswerten Torchancen kam. Ab der 10. Spielminute konnte sich die U13 leichte Spielvorteile und mehr Ballbesitz mit guter Raumordnung, hoher Laufbereitschaft und guter Zweikampfstärke erspielen.  Der VfL Frei-Weinheim fand zunehmend besser ins Spiel.  Zum Ende der ersten Halbzeit kam Hassia Bingen so nur noch selten gefährlich über die Mittellinie hinaus. Mit 0:0 ging es dann in die Halbzeitpause.

dsc_0162

Auch in der zweiten Halbzeit agierte der VfL Frei-Weinheim von Beginn an sehr diszipliniert und spielbestimmend. In der 34. Spielminute erzielte der Weinumer-Kapitän Gabriel Kreuz dann das erlösende 1:0. Nach dem Führungstreffer versuchte die U13 weiterhin alles, um den Druck auf die Hassia aufrecht zu halten und das Offensivspiel der Gäste nicht entfalten zu lassen. In dem Bemühen die Entscheidung zu suchen, entstanden dann aber doch gelegentlich Räume, die Hassia Bingen für gute Gegenstöße (Konter) durch ein schnelles Umschaltspiel nutzen konnte. Gute Torchancen und fünf Ecken konnten so durch die Gäste herausgespielt werden. Für wenige Minuten entstand ein fast offener Schlagabtausch, den der VfL Frei-Weinheim durch Bastian Fetzer dann in der 53. Spielminute für sich entscheiden konnte. Kurz vor dem Abpfiff erzielt Bastian Fetzer dann noch den 3:0 Endstand.

dsc_0095

Die U13 des VfL Frei-Weinheim darf nun in der 2.KO-Runde noch einmal dran, wo sicherlich kein leichterer Gegner warten wird. Auch ein Derby im Kreispokal erscheint nach dem Ausscheiden der SpVgg Ingelheim (II+III) und dem SV Gau-Algesheim (I+II) nicht mehr möglich

Fazit des Trainers:

„Das Spiel war heute bis kurz vor Schluss sehr offenen und spannend. Eine Spielentscheidung fiel erst durch das zweite Tor. Die Qualitäten der Hassia Bingen II konnte man immer wieder aufblitzen sehen, wenn wir Ihnen unnötig viel Raum gelassen haben. Aber auch dann in Bedrängnis geraten, agierten unsere Defensive um Ben Lukas und unser Torspieler Jannik Rosebrock meistens souverän. – Die Mannschaft hat sich und dem Gegner heute viel abgefordert. Viel beeindruckender war heute aber die taktische Disziplin des Teams.“

dsc_0166

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü