In Lerchenberg hatte unsere Elf die Chance auf Wiedergutmachung, verlor man doch vergangene Woche unerwartet zu Hause gegen Marienborn. Mutig und engagiert sollten die Spieler in die Partie gehen und dem Tabellenführer aus Mainz zeigen, dass dies ein schweres Spiel werden würde.

Nach genau 6 Spielminuten war allerdings Ernüchterung eingekehrt. Ein Doppelschlag der Heimmannschaft stellte früh die Weichen auf Sieg. Geschockt von den frühen Toren agierte die Frei-Weinheimer U15 nun zu hektisch und planlos und machte es dadurch dem Gegner leicht das Spiel weit genug vom eigenen Tor zu halten. Mit dem 3:0 kurz vor der Pause machte Lerchenberg nun endgültig den Sack zu.

Nachdem es in der Halbzeit laut wurde, ging die Mannschaft mit einer veränderten Einstellung zu werke. Man wollte sich nicht kampflos aufgeben und ging nun konzentriert und mit mehr Einsatz in die Zweikämpfe. Man setzte sich in der Hälfte des Gegners fest und zeigte, dass wenn man von Anfang an so aufgetreten wäre, durchaus 3 Punkte möglich gewesen wären. Nachdem Ahmet im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelte Vasili per Elfer sicher zum 1:3 Anschlusstor. Allerdings kam der Treffer zu spät und Lerchenberg schaffte es die Partie sicher über die Zeit zu retten.

Die zweite Niederlage in Folge versetzt die Mannschaft etwas unter Zugzwang, will man nicht den Kontakt zum oberen Drittel abreißen lassen. Diesen Samstag empfängt unsere Mannschaft um 16.00 Uhr den Gast aus Mombach. Gegen den Fvgg03 erwartet das Trainerduo ein Duell auf Augenhöhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü